Sollte ich im Sommer Thermosocken tragen?

Thermosocken zeichnen sich primär dadurch aus, dass sie deutlich wärmer sind als normale Socken, die aus Baumwolle gefertigt sind – noch dazu gelten sie als besonders atmungsaktiv. Dies heißt, dass sie Schweiß optimal aufnehmen und nach außen abtransportieren können, so dass die Füße trocken bleiben und man sich auch nach mehreren Stunden noch wohl fühlt. Hochwertige Thermosocken beugen zudem der Bildung unangenehmer Gerüche vor, was beim Ausziehen der Schuhe nach einer langen Wanderung für viele Menschen besonders wichtig ist.

Meist lässt sich schon am Etikett erkennen, aus welchen Materialien Thermosocken bestehen und durch welche Eigenschaften sie sich auszeichnen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass es sich um ein flexibles, strapazierfähiges Material handelt, welches sich optimal an die Haut anschmiegt. Weiterhin verfügen die meisten Thermosocken über Polsterungen an Ballen und Fersen, was für zusätzlichen Komfort sorgt. Wir stellen im nachfolgenden Ratgeber genauer vor, was hochwertige Thermosocken auszeichnet und welche Materialien am besten geeignet sind.

 

Thermosocken – welches Material ist das richtige?

Thermosocken sind inzwischen in unterschiedlichen Materialien erhältlich, von denen jedes seine Vor- und Nachteile aufweist. Die gängigsten Stoffe stellen wir nachfolgend genauer vor, um die Auswahl beim Kauf zu erleichtern.

  • Baumwolle – Das atmungsaktive Naturmaterial ist dazu in der Lage, große Mengen an Schweiß zu speichern sowie nach außen abzutransportieren. Dies ist ein entscheidender Vorteil von Baumwolle. Allerdings ist das Risiko von Abschürfungen und Blasen bei diesem Material größer als bei anderen Stoffen, weswegen sie sich eher nicht für lange Wandertouren eignen.
  • Schurwolle – Schurwolle bietet genau wie Baumwolle zahlreiche Vorteile, wenn sie für Thermosocken zum Einsatz kommt. Sie gewährleistet einen schnellen und zuverlässigen Abtransport von Feuchtigkeit und sorgt für ausreichend Wärme im Winter. Darüber hinaus zeichnet sich Schurwolle durch einen hohen Tragekomfort aus, allerdings sind Thermosocken aus diesem Material eher im höheren Preissegment angesiedelt.
  • Synthetische Fasern – Thermosocken, die aus synthetischen Materialien bestehen, sind ebenfalls dazu in der Lage, Feuchtigkeit sicher abzutransportieren. Sie gelten als sehr atmungsaktiv und komfortabel, gleichzeitig bietet Synthetik ein hohes Maß an Langlebigkeit. Ein möglicher Nachteil ist allerdings, dass das Material möglichst perfekt sitzen muss – ansonsten kann es zur Bildung von Blasen kommen. Wer dazu tendiert, schnell Blasen zu bekommen, sollte sich für Thermosocken aus einem anderen Material entscheiden.
  • Allround-Materialien – Bestehen Theromosocken aus Allround-Material, vereinen sie die Vorteile aller anderen Materialien in sich. Dann sind sie nicht nur sehr atmungsaktiv, sondern sorgen auch für trockene Füße und verhindern, dass Blasen entstehen können. Zwar sind Socken aus Hightech-Materialien meist eher teuer, dafür hat man auch lange Freude daran.

 

Wie gut sind synthetische Materialien bei Thermosocken?

Wenn Thermosocken aus synthetischen Materialien bestehen, sind sie in der Regel sehr atmungsaktiv, da sie Feuchtigkeit wie Schweiß hervorragend nach außen abtransportieren können. Weiterhin zeichnen sich Kunstfasern durch eine höhere Festigkeit als Naturfasern aus und sind nicht sonderlich schmutzempfindlich. Bestehen Thermosocken aus Kunststoff, trocknen sie um einiges schneller als Modelle aus Baum- oder Schurwolle. Oft genügt es, sie nach dem Waschen nur wenige Stunden in einem warmem Raum zu trocknen, um sie danach wieder tragen zu können. Das Bügeln synthetischer Materialien ist nicht nötig.

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Hybridsocken, die aus einem Materialmix bestehen und sich aus mehreren Schichten zusammensetzen. Auf diese Weise zeichnen sie sich durch verschiedene positive Eigenschaften aus, wie durch einen hohen Tragekomfort, eine optimale Atmungsaktivität, Robustheit und eine gute Wärmeisolierung. Abhängig vom Hersteller können sowohl der Kaufpreis als auch die Qualität der einzelnen Materialien variieren – deshalb ist es sinnvoll, vor dem Kauf genau zu prüfen, welche Stoffe enthalten sind.

 

Fragen & Antworten zum Thema

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Weil es inzwischen eine riesige Auswahl an verschiedenen Thermosocken auf dem Markt gibt, ist es für Käufer oft nicht einfach, das richtige Modell zu finden. Wünscht man sich eine lange Lebensdauer und eine gute Wärmeisolierung, dann sind Socken aus synthetischen Materialien meist die bessere Wahl. Träger mit empfindlichen Füßen sollten sich dagegen eher für Modelle aus Schurwolle entscheiden, da sie als besonders anschmiegsam gilt und sich auch für Allergiker eignet.

Ist dickes Material bei Thermosocken hochwertiger?

vladislav bychkov VaGbDvrZpjw unsplashHinsichtlich der Materialdicke sollten Käufer vor allem auf den Komfort achten. Grundsätzlich gilt: Dickeres Material ist zwar oft hochwertiger, aber nicht immer die beste Wahl. Denn sind die Socken zu dick, gestaltet sich das Anziehen von Schuhen schnell problematisch. Auch die Polsterung von Ballen und Fersen kann unangenehm sein, sofern die Socken zu eng sind. Manche Polster mögen anfangs zwar komfortabel sein, können aber tatsächlich später zu schmerzhaften Druckstellen führen, sollte die Größe der Thermosocken nicht perfekt zu den Füßen passen. Deshalb sollten Käufer – wenn möglich – vor dem Kauf eine Anprobe der Socken durchführen oder sich zumindest Rezensionen von anderen Käufern ansehen. So weiß man, worauf man sich einlässt und kann leichter eine Entscheidung treffen.

Wie finde ich ein Modell, das zu mir passt?

Ist man auf der Suche nach den richtigen Thermosocken für sich, lässt sich nicht universell pauschalisieren, welches Modell die beste Wahl ist. Dies muss jeder Träger für sich selbst entscheiden, da die passende Socke von unterschiedlichen Faktoren abhängt. Es gibt zahlreiche hochwertige Thermosocken, doch nicht alle eignen sich für jeden Fuß. Fest steht, dass jedes Material sich durch Vor- und Nachteile auszeichnet, die sich für jeden Träger anders anfühlen. Nicht nur sollten die Socken optimal zum Fuß passen, sondern auch den Schuhen entsprechend ausgewählt werden. Gepolsterte Schuhe benötigen keine Socken, die über eine zusätzliche Polsterung verfügen. Sind Schuhe dagegen gänzlich ungepolstert, sind gepolsterte Socken bei längerem Tragen deutlich angenehmer.

Sind gute Thermosocken automatisch teurer?

Ein weiterer Faktor ist für viele Käufer auch der Preis. Er muss natürlich zum eigenen Budget passen, jedoch sollte man hier keinesfalls am falschen Ende sparen. Hochwertige Thermosocken sind eine Investition, die sich über viele Jahre hinweg lohnt. Daher ist es in den meisten Fällen ratsam, sich für ein Qualitätsprodukt eines renommierten Herstellers zu entscheiden, wenn man die Socken häufig tragen möchte.

 

Fazit: Der Kauf hochwertiger Thermosocken lohnt sich

Insbesondere für längere Wandertouren und Personen, die einen Großteil des Alltags stehend oder gehend verbringen, lohnt sich der Kauf hochwertiger Thermosocken immer. Ein Vergleich verschiedener Produkte ist jedoch immer anzuraten, um die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen besser kennenzulernen.

Über Giacomo Hermosa 13 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.