Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Die Maca Pflanze ist eine aus Peru stammende Pflanze der Gattung der Kressen. Sie gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist umgangssprachlich auch als Peru Ginseng bekannt. Sie wächst lediglich in den höher gelegenen Anden und findet dort schon seit Jahrhunderten Verwendung als Naturheilmittel und Lebensmittel. Bekannt ist die Pflanze unter anderem wegen seiner potenzsteigernden Wirkung. Gerne wird sie als alternatives Aphrodisiakum eingenommen. Unter anderem besitzt die Wurzel auch die Fähigkeit Schmerzen und Beschwerden in den Wechseljahren zu lindern. Im Westen ist Maca Pulver schon seit längerer Zeit als Superfood bekannt. Die hier erhältliche Substanz wird in der Regel als Pulver angeboten, findet sich aber auch in Form von Kapseln, Tabletten oder als Tee. [1] Sogenanntes Bio Maca ist von höchster Qualität und ist völlig frei von Schadstoffen oder anderen Zusatzstoffen. Anders als in Peru, wird die Pflanze in Deutschland hauptsächlich wegen seiner euphorisierenden und leistungssteigernden Wirkung eingenommen.

Was ist Maca?

Unter Maca verstehen wir eine Pflanze, die hauptsächlich in den Hochebenen der peruanischen Anden gedeiht. Beheimatet ist sie in den Regionen Puno und Moquegua. Seit rund zwei Jahrtausenden dient sie dort schon als Nahrungsmittel und Heilpflanze. Sie gehört zur Familie der Brassicaceae, der Gattung der Kressengewächse. Die Maca Pflanze ist eine kleine Pflanze. Sie erreicht eine Wuchshöhe von maximal 20 Zentimetern. Die Wirkstoffe befinden sich im unteren Teil der Pflanze, in möhrenförmigen Hypokotyl-Knollen. Diese wurzelähnlichen Konstrukte besitzen einen Durchmesser von bis zu 5 Zentimetern und dienen der Pflanze als Wasserspeicher. Das Farbspektrum der Wurzel reicht von Weiß bis Rosa bis hin zu tiefroter Färbung. Die Knolle der Maca Pflanze enthält viele wichtige Stoffe wie:

  • Eiweiße
  • Zink
  • Eisen
  • Magnesium
  • Kohlenhydrate
  • Kalzium
  • Zucker
  • Mineralstoffe
  • Stärkestoffe
  • Phosphor
  • Vitamine

 

Der Geruch der Pflanze erinnert leicht an Butter. Geschmacklich soll sie leicht nussig und fein schmecken, sodass sie auch hierzulande in einigen Nahrungsmitteln wie beispielsweise Smoothies verarbeitet ist. Trotz der jahrelangen Tradition der Maca Root als Heilkraut befindet sich die wissenschaftliche Erforschung der Pflanze in Kinderschuhen. Bisher fehlen relevante wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit der Wurzeln. Allerdings ist die Pflanze nicht gänzlich unerforscht.

Ein aus Peru stammender Wissenschaftler namens Gustavo Gonzales reichte einer Gruppe aus zwischen 20 und 40 Jahre alten Probanden über 12 Wochen Maca Pulver. Anschließend untersuchte er die Probanden und ihre Fertilität. Nach nur zwei Wochen verdoppelte sich die durchschnittliche Spermienanzahl. Zeitgleich bildeten sich vermehrt männliche Hormone. Nach Selbstauskunft der Probanden stieg im Verlauf der Studie das persönliche sexuelle Verlangen deutlich. Im späteren Verlauf wies der Neurologe Cabieses Fernando eine potenzsteigernde Wirkung der Maca Pflanze nach. Durch nachhaltigen Konsum steigert sich nicht nur die Fähigkeit zur Erektion, auch das sexuelle Verlangen soll sich langfristig erhöhen.

Wie wirkt Maca?

Die Wurzeln sind voller essenzieller Mikronährstoffe, Aminosäuren, Fettsäuren und Antioxidantien. Diese können helfen freie Radikale einzufangen und oxidativen Stress zu lindern. Die Pflanze besitzt daher die Fähigkeit Alterserscheinungen zu bekämpfen, Zellschäden zu verhindern und die Entstehung chronischer Krankheiten zu stoppen. Zeitgleich sorgt die Einnahme von Maca Powder für eine erhöhte Ausschüttung von Superoxid-Dismutase und Glutathion. Laut Erfahrungen und Studien an Tieren lässt sich durch die Einnahme von Tee, Bio Maca nicht nur oxidativer Stress effektiv verhindern, auch der Wert von Tryglyceriden in der Leber und der Cholesterinspiegel sowie der Blutzuckerspiegel konnten signifikant verbessert werden. Durch eine Reagenzglasstudie konnte sogar ein schützender Effekt gegen neurologische Schäden nachgewiesen werden.

Eine Wirkung entfaltet sich auch aus Perspektive der Ernährung. Bio Maca ist eine optimale Ergänzung zur normalen Ernährung. Es enthält viele Ballaststoffe, Proteine, wichtige Mineralstoffe und diverse Vitamine. Auch Kupfer und Eisen sind in geringen Mengen enthalten. Zusätzlich enthält es gesundheitsfördernde Phytonährstoffe und Glucosinolate sowie Polyphenole. Es eignet sich optimal zur veganen Ernährung, da Maca Pulver ein rein pflanzliches Produkt ist. Um ein Produkt ohne Schadstoffe und Zusatzstoffe zu erhalten, empfiehlt sich der Kauf von Bio Maca Pulver. 100 Gramm enthalten:

  • 3,6 Gramm Fett
  • 71,4 Gramm Kohlenhydrate
  • 31,1 Gramm Zucker
  • 7,1 Gramm Ballaststoffe
  • 14,3 Gramm Eiweiß

 

Neben seiner gesundheitsfördernden Wirkung wird der Knolle vor allem eine Potenzsteigerung nachgesagt. Sie soll Beschwerden wie depressive Zustände, Schmerzen in den Wechseljahren oder eine abgeschwächte Libido kurieren. Gerade Männer sollen von der potenzsteigernden Wirkung profitieren. Neben der Lust auf Sex steigert sich auch die Spermienqualität und Spermienanzahl. Schon zwei Wochen nach regelmäßiger Einnahme soll sich die Spermienanzahl verdoppeln. Auch die Gedächtnisleistung kann durch die Einnahme von Maca Powder gesteigert werden. In Peru ist Maca schon seit Jahrzehnten ein angesehenes Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung der Leistungsfähigkeit. Diverse Studien konnten eine verbesserte Lernleistung von Schülern nachweisen, die regelmäßig Maca zu sich nahmen. Eingenommen wird die Substanz gerne als Zugabe in Desserts, eingerührt in Smoothies und Müslis oder als Kakao. Man kann Maca auch in Form von Kapseln, Tabletten oder Tee kaufen.

Auch Sportler machen sich die leistungssteigernde Wirkung von Maca Powder zunutze. Die Substanz sorgt für eine gesteigerte Vitalität und Motivation. In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass Radsportler durch die regelmäßige Einnahme von Maca von einer erhöhten Ausdauer und allgemeinen Kondition profitieren. Diese Wirkung konnte auf den hohen Anteil an Antioxidantien zurückgeführt werden. Zusätzlich enthält Maca eine Vielzahl an pflanzlichen Sterolen. Sie sind dem tierischen Cholesterin ähnlich und haben eine positive Wirkung auf den eigenen Cholesterinspiegel. Durch die pflanzlichen Sterole wird die Aufnahme von tierischem Cholesterin im Dünndarm gehemmt. Schlechtes LDL-Cholesterin kann dadurch auf einem niedrigen Spiegel gehalten werden. Folgende Wirkungen werden dem Heilkraut nachgesagt:

  • wirkt gegen Stress und Erschöpfung
  • ist ein guter Nährstofflieferant
  • verbessert die Spermienproduktion
  • steigert die Libido
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • besitzt eine aphrodisierende Wirkung
  • wirkt vitalisierend
  • verbessert die Lernleistung und das Gedächtnis
  • erhöht die Fruchtbarkeit eines Mannes

 

Nebenwirkungen besitzt das Naturprodukt nur wenige. Da es an wissenschaftlich verwertbaren Erfahrungen mangelt, lassen sich nur wage Prognosen zur Schädlichkeit von Maca treffen. Grundsätzlich wird das Produkt seit Jahrtausenden in Peru als Stimulanz und Aphrodisiakum verwendet. Da keine Berichte über schwere Nebenwirkungen vorliegen, können diese ausgeschlossen werden. Natürlich ist es ratsam, die empfohlene Dosis pro Tag nicht zu überschreiten. [2] Eine stärkere Überdosierung geht mit Nebenwirkungen wie Hyperaktivität oder zu hohem Blutdruck einher. In seltenen Fällen wird auch von Gewichtszunahme, Hauptproblemen, Durchfall, Hitzewallung, Magen-Darm-Problemen oder Schlaflosigkeit berichtet. Viele dieser Nebenwirkungen können allerdings auch Produkt einer individuellen Unverträglichkeit von Kressen sein.

Sollte eine Unverträglichkeit oder gar Allergie gegen die Pflanze bestehen, sollte vom Konsum des Produkts abgesehen werden. Auch eine Einnahme in Kombination mit Schilddrüsenproblemen kann problematisch ausfallen. Das Schilddrüsenproblem kann durch eine Einnahme im schlimmsten Fall sogar verstärkt werden. Eine sogenannte Schilddrüsenunterfunktion lässt sich allerdings gut durch Tee oder Powder behandeln.

Welches Maca ist das Beste?

Eines der besten Produkte auf dem Markt ist das Maca forte der Marke Sanasis. Das Bio Maca wird in Kanada hergestellt und erfüllt höchste Ansprüche an Qualität und Wirkung. Das 6-fach konzentrierte Bio Maca Pulver wird in Kapseln dargereicht. Das Produkt enthält reines Maca Pulver, welches in Kapseln aus Zellulose gefüllt wurde. Das hochqualitative Maca wird aus der Maca schwarz gewonnen. Hierfür wird es in einem schonenden Verfahren gelatiniert. Der Maca Root wird hierbei die gesamte Stärke aus der Knolle gezogen. Die enthaltenen Wirkstoffe liegen durch diesen Vorgang in konzentrierter und hochwirksamer Form vor. Die Konzentration des Produktes von Sanasis liegt in einem Verhältnis von 6:1 vor. Das Nahrungsergänzungsmittel ist mehrfach prämiert und zertifiziert. Es genügt den höchsten Anforderungen an Qualität und Reinheit.

Grundsätzlich ist die Farbe der Root ein Indikator für den Anteil an enthaltenen Wirkstoffen. Für die Herstellung wurde daher zu 80% das gehaltvolle Maca schwarz genutzt, in welchem sich die meisten Wirkstoffe befinden. Das Bio Maca von Sanasis entstammt rein biologischem Anbau und enthält daher keine weiteren Zusatzstoffe oder Verunreinigungen, welche die Wirkung des Produktes trüben könnte. Wer Maca kaufen möchte, hat die Möglichkeit zwischen Kapseln, Tabletten oder Maca Powder. Es lässt sich auch in weiterverarbeiteter Form wie Tee kaufen. Ausgangsstoff für diese Produkte ist immer die Root. Diese gibt es in unterschiedlicher Färbung.

Maca schwarz

Das Maca schwarz ist die potenteste Form der Root und besitzt in getrockneter Form die stärkste Wirkung. Das Pulver eignet sich am besten zur Bekämpfung von Potenzproblemen, zur Stärkung der männlichen Libido oder zum Aufbau von Kondition, Ausdauer und Muskeln. [3] Durch regelmäßige Einnahme steigert es die Gedächtnisleistung. Da es die seltenste Form von Maca darstellt, ist es nur selten in Reinform erhältlich und enthält oft Zusatzstoffe.

Maca gelb

Die meisten Produkte die sich aktuell kaufen lassen entstammen den gelben Wurzeln. Es eignet sich vor allem zur Steigerung der Konzentration und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Maca rot

Die roten Wurzeln enthalten, ebenso wie die gelben Wurzeln, weniger Wirkstoffe und besitzen dadurch eine mildere Wirkung auf den Körper. Genutzt wird dieses Pulver zur Besserung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Mischung mit schwarzem Pulver.

Welche Sorte präferiert wird, hängt vom zu erzielenden Effekt ab. Das Produkt Maca forte von Sanasis besitzt ein Mischverhältnis von 6:1 und weißt durch den hohen Anteil an Maca schwarz eine besonders hohe und starke Wirksamkeit auf. Wer Maca kaufen möchte sollte sich vorab über die Wirksamkeit des Produktes informieren.

Gegen welche Beschwerden hilft Maca?

Erfahrungen zeigten auf, dass die Wirkung, unabhängig von der Darreichungsform, einen positiven Effekt auf den Körper erzielt. Der Grund für seine positive Wirkung auf die allgemeine Gesundheit liegt in der Komposition aus vielen verschiedenen Wirkstoffen, essenziellen Vitaminen und Antioxidantien. Möchte man Maca kaufen, um sich alternativ ohne herkömmliche Medikamente zu behandeln, sollte dies nur in Absprache mit dem Hausarzt geschehen. [4] Vor einer Einnahme sollte natürlich auch auf eine potentielle Unverträglichkeit oder Allergie getestet werden. Die Einnahme von Maca in Verbindung mit anderen natürlichen Heilkräutern und Heilmitteln ist unbedenklich.

zur Verbesserung der Kondition

Diverse Studien konnten einen positive Wirkung in Bezug auf die sportliche Leistungsfähigkeit nachweisen. In der Fitnessszene und im Bodybuilding ist Maca seit Jahren als natürliches Dopingmittel bekannt. Es beschleunigt durch seine natürlichen Wirkstoffe den Aufbau von Muskeln und sorgt für ein Mehr an Kraft. In Tierstudien konnte der positive Effekt auf die Ausdauer und Leistung nachgewiesen werden. Auch eine Studie mit Radfahren konnte belegen, dass eine regelmäßige Einnahme von Kapseln oder Tabletten die Kondition fördert.

zur Steigerung von Gehirnfunktionen und Gedächtnis

Schon seit Jahren wird das Wurzelextrakt zur Steigerung der Lernleistung von Schulkindern genutzt. In Tierforschungen konnte dieser Effekt nachgewiesen werden. Durch eine langfristige Einnahme können das Gedächtnis und allgemeine Gehirnfunktionen verbessert werden. Wegen der Vielzahl an Antioxidantien schützt Maca das Gehirn außerdem vor altersbedingtem Verfall und potentiellen neurologischen Schäden.

Zur Behandlung von sexueller Dysfunktion

Eine Einnahme von nur zwei Dosen Maca am Tag kann die negative Auswirkung einer sexuellen Dysfunktion deutlich schmälern. Durch Studien konnte belegt werden, dass sich die Sexualfunktion bei Frauen, welche über drei Monate hinweg regelmäßig Maca einnahmen und an durch Depressionen ausgelöste sexuelle Dysfunktion litten, etwas normalisierte. Sowohl Libido als auch sexuelle Funktion konnten signifikant verbessert werden. Eine Studie aus dem Jahre 2008 besagt unter anderem, dass die Einnahme von Maca psychologische Symptome einer Depression lindern kann. Vor allem Frauen, welche an postmenopausalen Depressionen litten, konnten von der Wirkung profitieren. Dies lässt sich vor allem durch die positiven Eigenschaften auf den Hormonhaushalt zurückführen. Zeitgleich reduziert eine Einnahme von Maca weitere Probleme einer Depression wie Gewichtszunahme oder Unfruchtbarkeit.

Zur Behandlung von männlicher Unfruchtbarkeit

Durch eine regelmäßige Einnahme konnte in einer Studie belegt werden, dass Maca eine Unfruchtbarkeit bekämpfen kann. Eine Einnahme über zwei Wochen lies die Spermienanzahl der Probanden auf das doppelte Anwachsen. Auch die Beweglichkeit und Qualität der Spermien nahm stetig zu.

gegen postmenopausale Beschwerden

Forscher fanden heraus, dass eine Einnahme von Maca Tee über sechs Wochen hinweg gegen postmenopausale Beschwerden wirken kann. Es besitzt die Fähigkeit den Blutdruck zu normalisieren und Probleme wie Angststörungen und Depressionen zu bekämpfen. In den Wechseljahren kommt es nicht selten zu einer Störung im natürlichen Hormonhaushalt. Maca hilft den natürlichen Östrogenspiegel ins Gleichgewicht zu bringen und bekämpft so Symptome der Postmenopause.

für ein verbessertes Allgemeinbefinden

Die Erfahrungen verschiedener Konsumenten zeigten, dass ein regelmäßiger Konsum zu einem verbesserten Allgemeinbefinden führte. Probanden profitierten von mehr Energie im Alltag und einer ausgeglichenen Stimmung. Auch fühlten sich Konsumenten wacher und besaßen mehr Ausdauer. Studien konnten diesen Effekt zwar bestätigen, der genaue Wirkmechanismus der euphorisierenden Wirkung ist jedoch noch unbekannt. Ein möglicher Grund dafür kann die Regulierung des Blutzuckerspiegels sein. Natürliche Stürze im Blutzuckerspiegel können verhindert werden, so kann das natürliche Energieniveau über den Tag aufrechterhalten werden. Vor allem das Pulver der schwarzen Wurzel wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

Unter anderem lassen sich durch die Wirkung viele weitere Beschweren lindern, wie beispielsweise:

  • Osteoporose
  • Anämie
  • Depressionen
  • Probleme mit der Menstruation
  • Leukämie
  • Chronische Erschöpfung und Abgeschlagenheit

Welche Darreichungsformen gibt es und wie dosiert man es?

Wer Maca kaufen möchte, kann dies in unzähligen Darreichungsformen wie Kapseln, Tabletten oder Pulver. Es lässt sich auch als Tee kaufen. Benutzer mit Erfahrungen attestieren der schwarzen Maca Wurzel die höchste Wirksamkeit. Das Rohpulver der Pflanze enthält einen 1:1 Anteil aller Wirkstoffe der Pflanze. Dieses Extrakt besitzt die volle Palette an Wirkmechanismen der Heilpflanze. Geschmacklich ist das Pulver eher uninteressant. Es besitzt einen leicht bitteren, scharfen Geschmack. Die Substanz ist leicht bekömmlich und kann daher auch als Kaffeeersatz dienen.

Gelatiniertes Powder wird unter Druck hervorgekocht und ist daher fein wie Puder. Dieses Pulver wird in Kapseln abgefüllt oder in Tabletten gepresst. In dieser Form enthält das Produkt keine Stärken mehr und ist leichter verdaulich. Leider verliert es in dieser Form auch einen Teil seiner essenziellen Vitalstoffe.

Kapseln und Tabletten sind völlig geschmacklos und sehr gut verträglich. Vor allem Personen mit entzündlichen Darmerkrankungen profitieren von dieser Darreichungsform. Pro Tag sollte die Dosis von maximal drei Gramm nicht überschritten werden.

Die Einnahme von Maca Arginin

Wer Maca kaufen möchte stößt früher oder später auf Kombi-Produkte. Arginin, auch als L-Arginin bezeichnet, ist eine essenzielle Aminosäure. Der menschliche Organismus kann diese Aminosäure nur bedingt selbst herstellen und ist auf die Zufuhr über die Nahrung angewiesen. Grade in der Wachstumsphase oder in Belastungsphasen profitiert der Körper über die Einnahme von Maca Arginin. Auch Beschwerden, welche durch ein geschwächtes Immunsystem hervorgerufen werden, können durch Maca Arginin gelindert werden. Wegen des gefäßerweiternden Effekts von Maca Arginin ist es vor allem in der Bodybuilding-Szene beliebt. Maca Arginin lässt sich hierzulande in Apotheken oder diversen Onlineshops kaufen und ist meist in Kapselform erhältlich.

Fazit: Was macht Maca so gesund?

Maca Wurzeln besitzen über 70 verschiedene und für den Körper wichtige Vitalstoffe. Unter all den Superfoods ist die Pflanze eines der besten Nahrungsergänzungsmitteln. Unter anderem, weil die getrockneten Maca schwarz Wurzeln bis zu 16% reines Eiweiß enthalten können. Der Gehalt an Wirkstoffen wird unter anderem durch die Farbe der Root bestimmt.

Wegen des hohen Proteingehalts enthält die Maca Wurzel auch eine Vielzahl an wichtigen Aminosäuren. Gerade das macht die Pflanze zu einem nützlichen und wirksamen Nahrungsergänzungsmittel. Tabletten und Kapseln können einfach zu jeder Mahlzeit mit etwas Wasser eingenommen werden. Auch als Tee zum Frühstück lässt sich das Pulver wunderbar zu sich nehmen. Die im Pulver enthaltenen Omega-3-Fettsäuren unterstützen den Stoffwechsel des Körpers. Auch der oxidative Stress kann durch die antioxidative Wirkung bekämpft werden. Erfahrungen belegen außerdem eine Wirksamkeit gegen viele verschiedene chronische Zivilisationskrankheiten sowie Alterserscheinungen. Auch neurologische Schäden können durch eine regelmäßige Einnahme verringert werden.

Es enthält unter anderem Zink, Mangan, Eisen, Kalzium, Vitamin C, Kupfer und verschiedene B-Vitamine und gilt damit als echte Powerwurzel. Durch die in ihr enthaltenen Sterole kann sie außerdem dazu beitragen die natürliche Aufnahme von LDL-Cholesterin im Dünndarm zu senken und somit den Cholesterinspiegel zu optimieren.

Die Heilpflanze ist in der Lage den natürlichen Hormonhaushalt auszubalancieren. Frauen profitieren in der Postmenopause durch die ausgleichende Wirkung auf den körpereigenen Östrogenhaushalt, Männer profitieren durch die vermehrte Bildung von Testosteron. Sportler schätzen die Wurzel wegen seiner leistungssteigernden Wirkung auf die Kraft, die Ausdauer und allgemeine Kondition.

Maca wird nicht nur zur Leistungssteigerung genutzt, auch diverse Krankheiten und Beschwerden lassen sich durch eine regelmäßige Einnahme des Pulvers lindern. In Peru wird die Pflanze schon seit mehr als 2000 Jahren als Heilpflanze gegen allerlei Beschwerden genutzt. Nach Weisheiten der alten Inkas hilft die Wurzel gegen Anämie und Wechseljahresbeschwerden oder Menstruationsschmerzen. Auch gegen Osteoporose und Tuberkulose soll sie helfen. Allerdings fehlt es für eine fundierte Aussage noch an wissenschaftlichen Belegen und Studien am Menschen.

Die bekannteste Anwendung der Pflanze ist wohl die Nutzung als natürliches Aphrodisiakum. Die aphrodisierende Wirkung ist den Urvölkern Perus schon seit Tausenden von Jahren bekannt. Da sie in den Anden beheimatet ist, wird sie auch als Anden Ginseng bezeichnet. Schon eine regelmäßige Einnahme von nur zwei Wochen verbessert die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien.

Als reines Naturprodukt besitzen Maca Produkte zudem fast keinerlei Nebenwirkungen. [5] Da es an wissenschaftlichen Studien fehlt, lässt sich darauf aber keine eindeutige Antwort geben. Grundsätzlich ist das Pulver eine sehr verträgliche Substanz. Auch Personen mit chronischen Darmentzündungen können Maca Produkte in Form von Kapseln oder Tabletten einnehmen. Im Falle einer Überdosierung kann es zu leichten Beschwerden wie Hyperaktivität und erhöhtem Blutdruck kommen. Im seltenen Fall einer Unverträglichkeit oder Allergie können folgende Symptome auftreten: Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahmen, Hautprobleme und Durchfall. Sollten Nebenwirkungen trotz normaler Dosierung von Maca auftreten, liegt eventuell eine Unverträglichkeit vor. Grundsätzlich sollte vor Einnahme in Verbindung mit anderen Medikamenten ein Arzt konsultiert werden. Von einer selbstständigen Behandlung mit Maca ist abzuraten.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Maca
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31070610
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30981185
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30902313
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30339215
[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen