Biotin ist ein farbloses kristallines Entwicklungsvitamin c10h16n2o3s des Vitamin-B-Komplexes, das speziell in Hefe, Leber und Eigelb vorkommt. [1]

Die Grundlagen von Biotin

Vitamin h, das häufiger als Biotin bezeichnet wird, gehört zur Gruppe der Vitamine des B-Komplexes. Alle B-Vitamine helfen dem Körper, Nahrung (Kohlenhydrate) in Brennstoff (Glukose) umzuwandeln, der zur Energiegewinnung verwendet wird. Diese B-Vitamine, die üblicherweise als Vitamine des B-Komplexes bezeichnet werden, helfen dem Körper ebenfalls, Fette und Eiweiß zu verstoffwechseln. Vitamine des B-Komplexes werden für eine gesunde Haut, Haare, Augen und Leber benötigt. Sie unterstützen auch die korrekte Funktion des Nervensystems.

Ihr Körper braucht Biotin, um Kohlenhydrate, Fette und Aminosäuren, die Bausteine von Eiweiß, zu verstoffwechseln. Biotin wird in der Regel zur Stärkung von Haaren und Nägeln empfohlen und ist in zahlreichen kosmetischen Produkten für Haare und Haut enthalten.

Wie alle B-Vitamine ist es wasserlöslich, d.h. der Körper speichert es nicht. Die Bakterien im Darmtrakt können jedoch Biotin herstellen. Außerdem ist es in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten. Biotin ist ebenfalls wichtig für ein regelmäßiges Wachstum des Embryos, was es zu einem kritischen Nährstoff während der Schwangerschaft macht. [2]

Geschichte von Biotin

Biotin wurde erstmals als Nährstoffbedarf von Hefe festgestellt. 1936 trennten der deutsch-niederländische Biochemiker Fritz Kögl (1897-1959) und sein Student Benno Tönnis an der Universität Utrecht eine kristalline Verbindung aus gekochtem Enteneigelb (1,1 mg aus 250 kg getrocknetem Eigelb) ab, die sie ‹Biotin› nannten, da sie glaubten, dass sie zu den Bestandteilen des ‹Bios›-Faktors gehörte. Seine Struktur wurde 1942 entwickelt, nachdem nachgewiesen worden war, dass es von Tieren benötigt wird. [3]

Wirkungssystem

Biotin ist unerlässlich für das korrekte Funktionieren von Enzymen, die Carboxylsysteme tragen und Co2 fixieren, und wird für zahlreiche Stoffwechselfunktionen benötigt, darunter die Gluconeogenese, die Lipogenese, die Fettsäurebiosynthese, den Propionat-Stoffwechselprozess und den Katabolismus verzweigtkettiger Aminosäuren. [4]

Biotin-reiche Lebensmittel

Eigelb

Eier sind reich an B-Vitaminen, Eiweiß, Eisen und Phosphor. Der Dotter ist eine besonders reichhaltige Quelle für Biotin. Ein ganzes, zubereitetes Ei (50 Gramm) liefert etwa 10 mcg Biotin, das sind etwa 33% des Vitamingehalts.

Sie sollten Eier immer vollständig kochen, sowohl um das Risiko einer Salmonellenvergiftung zu verringern als auch um die Biotinaufnahme zu verbessern. Das Eiweiß enthält ein Protein namens Avidin, das die Biotinaufnahme stören kann, wenn es roh verzehrt wird.

Eier können hartgekocht oder als Rührei verzehrt oder für Backwaren wie Muffins oder Waffeln verwendet werden.

Zusammenfassung

Gekochte Volleier sind dank des Eigelbs, das reich an verschiedenen B-Vitaminen ist, eine hervorragende Biotinquelle.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen sind reich an Proteinen, Ballaststoffen und zahlreichen Mikronährstoffen. Einige der reichsten Biotinquellen in dieser Klassifizierung sind Erdnüsse und Sojabohnen.

Eine 28-Gramm-Portion gerösteter Erdnüsse (1 Unze) enthält knapp 5 mcg Biotin, das sind 17% des Biotinspiegels.

Eine Forschungsstudie über den Biotingehalt beliebter japanischer Lebensmittel ergab 19,3 mcg Biotin – 64% des dv – in einer 3/4-Tasse (100 Gramm) ganzen Sojabohnen.

Hülsenfrüchte werden in der Regel gekocht und als Grundlage für Vorspeisen und Salate verwendet oder in Pfannengerichte oder gebackene Gerichte eingearbeitet.

Zusammenfassung

Hülsenfrüchte, insbesondere Erdnüsse und Sojabohnen, sind eine großartige Quelle für Biotin. Sie sind außerdem reich an Eiweiß, Ballaststoffen und anderen Mineralien und Vitaminen.

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, ungesättigte Fette und Eiweiß. Die meisten enthalten ebenfalls Biotin, allerdings ist die Menge je nach Sorte unterschiedlich.

Eine 1/4 Tasse (20 Gramm) geröstete Sonnenblumenkerne enthält 2,6 mcg Biotin oder 10 % des Vitamingehalts, während 1/4 Tasse (30 Gramm) geröstete Mandeln 1,5 mcg oder 5 % des Vitamingehalts enthalten.

Nüsse und Samen können roh verzehrt, in Salate gemischt, in Nudelgerichte und Pfannengerichte eingearbeitet oder zu selbstgemachter Nuss- und Samenbutter verarbeitet werden.

Zusammenfassung

Der Verzehr einer Vielzahl von Nüssen und Samen ist ein guter Weg, um Ihren Biotinbedarf zu erhöhen. Sonnenblumenkerne und Mandeln sind besonders gute Quellen.

Leber

Bestimmte Fleischsorten, insbesondere Leber, sind reich an Biotin. Das ist biologisch sinnvoll, denn der größte Teil des Biotins in Ihrem Körper wird in Ihrer Leber gespeichert.

Schon 75 Gramm gekochte Rinderleber liefern fast 31 mcg Biotin, das sind 103% des Biotinbedarfs.

Gekochte Hühnerleber ist eine noch reichhaltigere Quelle, die 138 mcg pro 75-Gramm-Portion (3 Unzen) enthält – das sind stolze 460% des Vitamingehalts.

Manche Menschen genießen Leber gebraten mit Zwiebeln, gehackt in selbstgemachten Hamburger-Patties oder gehackt und zubereitet als Beilage zu Nudelgerichten.

Zusammenfassung

Leber gehört zwar nicht zu den beliebtesten Lebensmitteln, aber sie ist eine der besten Biotinquellen. Eine Standardportion Hühner- und Rinderleber bietet jeweils über 100% des dv.

Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sind reich an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und carotinoiden Antioxidantien. Sie sind außerdem eine der besten pflanzlichen Quellen für Biotin.

Eine 1/2 Tasse (125 Gramm) gekochte Süßkartoffeln enthält 2,4 mcg Biotin, das sind 8 % des Vitamingehalts.

Süßkartoffeln können gebacken oder in der Mikrowelle weich gekocht werden. Sie können sie auch schälen, kochen und pürieren oder sie in selbstgemachte Gemüsefrikadellen einarbeiten.

Zusammenfassung

Süßkartoffeln sind eine fantastische pflanzliche Biotinquelle. 1/2 Tasse (125 Gramm), gekocht, deckt 8 % des Biotinbedarfs.

Pilze

Pilze sind nährstoffreiche Pilze, die zahlreiche gesundheitliche Vorteile bieten, darunter ausreichend Biotin. Ihr hoher Biotingehalt schützt sie in der Tat vor Parasiten und Raubtieren in der freien Natur.

Etwa 20 Kapseln (120 Gramm) Knollenblätterpilze in Dosen enthalten 2,6 mcg Biotin, das sind fast 10 % des Vitamingehalts.

Eine Portion von 1 Tasse (70 Gramm) in Scheiben geschnittener frischer Champignons enthält 5,6 mcg, das sind 19 % des Vitamingehalts.

Champignons aus der Dose eignen sich gut für Nudeln, selbstgemachte Pizzen, Soßen und Bratensoßen. Frische Champignons können ebenfalls verpackt und gebacken, sautiert oder zu Salaten gegeben werden.

Zusammenfassung

Pilzkonserven und frische Pilze sind eine gute Quelle für Biotin und lassen sich leicht in viele Gerichte einbauen.

Bananen

Bananen sind eine der beliebtesten Früchte weltweit. Sie sind reich an Ballaststoffen, Kohlenhydraten und Mikronährstoffen wie B-Vitaminen, Kupfer und Kalium.

Eine kleine Banane (105 Gramm) liefert ebenfalls ca. 0,2 mcg Biotin, das entspricht 1 % des Vitamingehalts.

Bananen werden normalerweise pur gegessen, aber Sie können sie auch in Smoothies einrühren, mit Nussbutter bestreichen oder einfrieren, um milchfreies Eis zu machen.

Zusammenfassung

Bananen sind ein süßer, gesunder und beliebter Snack, der außerdem geringe Mengen an Biotin enthält.

Brokkoli

Brokkoli ist eines der nährstoffreichsten Gemüsesorten, denn er ist reich an Ballaststoffen, Kalzium und den Vitaminen A und C.

Außerdem ist er eine hervorragende Quelle für Biotin. Eine 1/2 Tasse (45 Gramm) roher, in Scheiben geschnittener Brokkoli enthält 0,4 mcg oder 1 % des Vitamingehalts.

Sie können ihn roh mit Hummus oder Dip genießen, gedünstet, mit Olivenöl und Gewürzen geröstet, in Suppen gemischt oder sautiert und zu Nudeln und Aufläufen hinzugefügt.

Zusammenfassung

Brokkoli liefert geringe Mengen an Biotin und ist reich an einer Reihe anderer Nährstoffe, darunter Kalzium und die Vitamine a und c.

Hefe

Sowohl Nährhefe als auch Herstellerhefe liefern Biotin, aber die spezifischen Mengen unterscheiden sich je nach Marke.

Bierhefe, auch aktive Trockenhefe genannt, wird zum Brauen von Bier und zum Backen von Brot verwendet. Im Gegensatz dazu ist Nährhefe eine nicht aktive Hefe, die typischerweise zur Herstellung von milchfreiem Käse verwendet wird.

Nahrungshefe kann bis zu 21 mcg Biotin, oder 69% des dv, pro 2 Esslöffel (16 Gramm) enthalten.

Eine Standardpackung mit 2,25 Teelöffeln (7 Gramm) aktiver Trockenhefe, die zum Backen verwendet wird, liefert dagegen 1,4 mcg Biotin oder 5 % des Vitamingehalts.

Zusammenfassung

Nährhefe und aktive Trockenhefe, die als Lebensmittelaroma bzw. beim Backen verwendet werden, sind beide ausgezeichnete Biotinquellen.

Avocados

Avocados gelten als gute Quelle für Folsäure und ungesättigte Fettsäuren, enthalten aber auch reichlich Biotin.

Eine mittelgroße Avocado (200 Gramm) enthält mindestens 1,85 mcg Biotin, das sind 6 % des Vitamingehalts.

Avocados können roh verzehrt, auf Toast gestrichen, in Guacamole gerührt und in Scheiben geschnitten als Beilage zu Salaten, Tacosuppe und Burritos gegessen werden.

Zusammenfassung

Avocados, die häufig für die Herstellung von Guacamole verwendet werden, sind besonders reich an gesunden Fetten und an Biotin. [5]

Gesundheitliche Vorteile

Der Körper benötigt Biotin, um Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß zu verstoffwechseln.

Es ist ein Coenzym für Carboxylase-Enzyme. Diese Enzyme sind beteiligt an:.

  • Herstellung oder Erzeugung von Fettsäuren
  • Synthese der Aminosäuren Isoleucin und Valin
  • Gluconeogenese, d.h. Erzeugung von Glucose
  • Biotin ist für eine Vielzahl von Funktionen notwendig.

Erhaltung einer gesunden Schwangerschaft

Ein leichter Biotinmangel wird häufig während der Schwangerschaft beobachtet. Er kann zu einer ungewöhnlichen Entwicklung des Fötus führen. Die Einnahme von Folsäurepräparaten wird sowohl im Jahr vor als auch während der Schwangerschaft empfohlen. Es ist sinnvoll, ein Multivitaminpräparat zu kaufen, das zusätzlich zur Folsäure mindestens 30 mcg Biotin pro Tag enthält, um das Risiko eines Mangels zu verringern.

Nägel, Haare und Haut

Es gibt einige Hinweise darauf, dass Biotin die Festigkeit und Widerstandsfähigkeit der Fingernägel verbessern und die Gesundheit von Haaren und Haut fördern kann.

In einer 1989 veröffentlichten Forschungsstudie wurde festgestellt, dass von 45 Kunden, die täglich eine Nahrungsergänzung von 2,5 mg einnahmen, 91 Prozent nach 5 Monaten «festere und härtere Fingernägel» hatten.

Andere Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass «das Syndrom der brüchigen Nägel mit einer täglichen Biotin-Dosis von 2,5 mg oder einer täglichen Siliziumdosis von 10 mg zu verschwinden scheint».

In einer 2015 veröffentlichten Studie wurde festgestellt, dass bei Frauen mit dünner werdendem Haar der Haarausfall nach einer 90-tägigen oralen Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit Meeresprotein (mps) etwas zurückging. Biotin war jedoch nur ein Wirkstoff in diesem Präparat, und die Studie wurde von einem Unternehmen gesponsert, das Gesundheits- und Schönheitsprodukte anbietet.

Laut dem Office of Dietary Supplements (ods) gibt es nur wenige gesicherte Quellen dafür, dass Biotin-Ergänzungen die Nägel stärken und gesundes Haar fördern können.

Senkung des Blutzuckerspiegels

Eine Reihe von Forschungsstudien hat die Fähigkeit von Biotin zur Senkung des Blutzuckerspiegels bei Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 untersucht. Die Ergebnisse waren tatsächlich vielversprechend.

In Tierversuchen hat sich gezeigt, dass Biotin die Insulinausschüttung der Bauchspeicheldrüse fördert und dadurch den Blutzucker senkt.

Im Jahr 2016 veröffentlichte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Biotin die Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei Menschen mit Typ-i-Diabetes unterstützen kann.

Kontrolle von Neuropathie

Biotin kann auch dazu beitragen, Nervenschäden bei Diabetikern oder Dialysepatienten zu reduzieren.

Im Jahr 1990 entdeckten Forscher, dass 3 Patienten, die 1 bis 2 Jahre lang eine hohe Dosis Biotin einnahmen, eine Verbesserung der Symptome feststellten.

Biotin wird für die Aktivität der Pyruvat-Carboxylase benötigt. Ohne diese kann es zu hohen Pyruvat- und Aspartatwerten kommen, die sich negativ auf die Nerven auswirken können.

Biotin-responsive Basalganglien-Krankheit

Dies ist eine seltene, erworbene Erkrankung. Sie wirkt sich auf einen Teil des Nervensystems aus, der Bewegungen kontrolliert. Sie kann zu unwillkürlichem Anspannen der Muskeln, Muskelsteifheit, Muskelschwäche und anderen Problemen führen. Die Krankheit scheint auf eine Behandlung mit Thiamin und Biotin zu reagieren.

Behandlung zahlreicher Sklerosen

Forschungsstudien haben empfohlen, dass eine hochdosierte Biotintherapie zur Verbesserung der Symptome bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) beitragen kann, einer Autoimmunerkrankung, die das Nervensystem beeinträchtigt und Muskelschwäche und eine Reihe anderer Probleme verursacht.

Die im Jahr 2016 veröffentlichten Ergebnisse legen nahe, dass Biotin eine sichere Therapie ist. Bei einigen Teilnehmern führte eine hohe Dosis, die dreimal täglich eingenommen wurde, nach 9 Monaten zu einem Rückgang der Symptome. [6]

Empfohlene Mengen

Eine RDA (empfohlene Tagesdosis) gibt es für Biotin nicht, da es keine ausreichenden Beweise für eine tägliche Menge gibt, die von der Mehrheit der gesunden Menschen benötigt wird. Stattdessen gibt es eine Ai (adäquate Zufuhr), von der man annimmt, dass sie die Angemessenheit der Ernährung sicherstellt.

  • Ai: Die Ai für Biotin für Männer und Frauen ab 19 Jahren und für schwangere Frauen beträgt 30 Mikrogramm täglich. Stillende Frauen benötigen 35 Mikrogramm täglich.
  • Ul: Eine tolerierbare obere Verzehrsmenge (Ul) ist die maximale Tagesdosis, die in der Grundgesamtheit wahrscheinlich keine negativen Nebenwirkungen verursacht. Für Biotin gibt es keine Ul, da es keine Berichte über negative Auswirkungen eines sehr hohen Verbrauchs gibt. [7]

Nahrungsergänzungsmittel

Einige Forschungsergebnisse, darunter diese Tierstudie, deuten darauf hin, dass Menschen mit Typ-2-Diabetes von der Einnahme von Biotinpräparaten profitieren könnten, um die Regulierung des Blutzuckerspiegels zu unterstützen.

Einer anderen Studie an Tieren zufolge kann Biotin bei Menschen mit insulinabhängigem Typ-1-Diabetes helfen, Nierenschäden zu vermeiden. [8]

Biotin-Mangel

Biotinmangel kann bei Menschen auftreten, die viel rohes Eiweiß verzehren. Das liegt daran, dass rohe Eier Avidin enthalten – ein Protein, das die Aufnahme von Biotin behindert.

Da Biotin im Darm produziert wird, sind Menschen mit entzündlichen Darmerkrankungen oder anderen Erkrankungen, die das Gleichgewicht der Bakterien im Verdauungstrakt stören, möglicherweise nicht in der Lage, ausreichend Biotin zu produzieren.

Übermäßiger Alkoholkonsum, Leberzirrhose und erblich bedingter Biotinmangel (Biotinidase-Mangel) können Ihren Bedarf an Biotin erhöhen. Auch eine Reihe von Medikamenten kann einen Biotinmangel verursachen. Dazu gehören Betablocker, Blutverdünner, Antikonvulsiva und Retinoide. [9]

Gruppen mit dem Risiko eines Biotinmangels

Die folgenden Gruppen gehören zu denjenigen, die am ehesten einen unzureichenden Biotinstatus aufweisen.

Personen mit Biotinidase-Mangel

Biotinidase-Mangel ist eine ungewöhnliche, autosomal rezessiv vererbte Störung, die den Körper daran hindert, zusätzliches Biotin zu bilden, so dass trotz normaler Zufuhr ein Biotinmangel entsteht. Ohne Behandlung führt der Biotinidase-Mangel zu neurologischen und kutanen Symptomen, und ein schwerer Biotinidase-Mangel kann zu Koma oder Tod führen. Da eine Behandlung mit oralem Biotin, die bei der Geburt (oder bevor die Symptome auftreten) beginnt und für den Rest des Lebens fortgesetzt wird, diese Symptome verhindern kann, werden alle Babys in den USA und vielen anderen Ländern auf diese Krankheit untersucht.

Individuen mit anhaltender direkter Alkoholexposition

Anhaltende direkte Alkoholexposition behindert die Aufnahme von Biotin. Die Plasmakonzentration von Biotin ist bei 15% der Menschen mit chronischem Alkoholismus niedrig.

Schwangere und stillende Frauen

Mindestens ein Drittel der schwangeren Frauen entwickelt trotz typischer Biotinzufuhr einen begrenzten Biotinmangel. Die Biotinkonzentrationen im Plasma und in der Muttermilch sind bei stillenden Frauen erniedrigt, selbst wenn ihr Biotinkonsum in der Nahrung über dem ai liegt. Um die wissenschaftliche Bedeutung dieser Befunde zu verstehen, sind weitere Forschungsstudien erforderlich. [10]

Nebenwirkungen von Biotin

Positive Nebeneffekte von Biotin

Biotin ist eine wichtige Quelle für die Energieproduktion und die Aufrechterhaltung der Funktion Ihres Körpers insgesamt. Wie alle Vitamine braucht Ihr Körper Biotin, um gesund zu bleiben. Es gibt zahlreiche Systeme, bei deren Gesunderhaltung Biotin hilft. Dazu gehören Ihre Leber, Ihr Nervensystem, Ihre Haare, Ihre Augen und vieles mehr.

Biotin kann bei bestimmten Erkrankungen wirksam sein. Einige dieser Erkrankungen sind:.

  • Hypoglykämie
  • Hyperlipidämie
  • Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei übergewichtigen Kunden mit Diabetes (in Kombination mit Chrompicolinat)

Manche Menschen glauben, dass die Einnahme von Biotin-Ergänzungsmitteln Ihre Haare und Nägel verbessert. Derzeit gibt es jedoch nur wenige medizinische Beweise für diese Behauptung. Dieser mögliche Nutzen von Biotin muss noch weiter erforscht werden.

Negative Nebenwirkungen

Obwohl es als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich ist, sollten Sie Biotin nur auf Empfehlung Ihres Arztes einnehmen. Die meisten Menschen nehmen genügend Biotin über ihre normale Ernährung auf.

Sprechen Sie vor der Einnahme von Biotin mit Ihrem Arzt über andere Medikamente, die Sie einnehmen, und über alle Krankheiten, die Sie haben. Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel können negative Auswirkungen auf einige Medikamente und Erkrankungen haben.

Gegenwärtig sind keine nachteiligen Auswirkungen von Biotin bekannt, wenn es auf ärztliche Anweisung oder über die normale Ernährung eingenommen wird.

Es gibt einige Fälle, in denen bestimmte Ernährungs- oder andere Gewohnheiten einen Mangel an Biotin verursacht haben. Forschungsstudien haben herausgefunden, dass Frauen, die rauchen, den Stoffwechsel von Biotin in ihrem Körper erhöhen und einen Mangel verursachen können.

In einem anderen Fall zeigte sich, dass der regelmäßige Verzehr von rohen Eiern – insbesondere des Eiweißes – ebenfalls zu einem Biotinmangel führen kann. In diesem Fall führte der Mangel zu einem Zustand, der als biotinabhängige Gliederschwäche bezeichnet wird. Dieser Zustand ahmt eine Tetraplegie nach.

Der regelmäßige Verzehr von rohem Eiweiß wurde in einer anderen Forschungsstudie verwendet, die zeigte, dass dies ebenfalls einen Biotinmangel verursacht.

Häufige Symptome eines Biotinmangels sind:.

  • Haarausfall oder Ausdünnung
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Ausschlag auf der Haut
  • Herzprobleme [11]

Biotin-Wechselwirkungen mit Medikamenten

Medikamente, die von der Leber verändert werden (Cytochrom p450 1b1 (cyp1b1) Substrate) Wechselwirkung score: kleine vorsichtig sein mit dieser Kombination.sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse.

Einige Medikamente werden von der Leber verändert und abgebaut. Biotin kann die Geschwindigkeit, mit der die Leber einige Medikamente abbaut, verringern. Die Einnahme von Biotin zusätzlich zu einigen Medikamenten, die von der Leber verändert werden, kann die Auswirkungen und unerwünschten Wirkungen einiger Medikamente verstärken. Sprechen Sie vor der Einnahme von Biotin mit Ihrem Arzt, wenn Sie Medikamente einnehmen, die von der Leber verändert werden.

Einige dieser Medikamente, die von der Leber verändert werden, sind Clozapin (Clozaril), Cyclobenzaprin (Flexeril), Fluvoxamin (Luvox), Haloperidol (Haldol), Imipramin (Tofranil), Mexiletin (Mexitil), Olanzapin (Zyprexa), Pentazocin (Talwin), Propranolol (Inderal), Tacrin (Cognex), Theophyllin, Zileuton (Zyflo), Zolmitriptan (Zomig) und andere. [12]

Vorteile und Nachteile von Biotin

Biotin kann eine wichtige Ergänzung zu Ihrem Gesundheits- und Appetitregime sein. Wenn Sie erwägen, ein Biotinpräparat in Ihr Programm aufzunehmen, finden Sie hier einige Vor- und Nachteile, die Ihnen bei der Auswahl helfen.

Profis

  • Es ist ein wasserlösliches Vitamin. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Fettlösliche Vitamine, wie Vitamin A, werden in Ihrem Körperfett gespeichert, wenn Sie zu viel davon zu sich nehmen. Dies kann zu Vergiftungen führen und Sie krank machen. Wasserlösliche Vitamine, wie Biotin, werden dagegen nicht in Ihrem Körper gespeichert. Wenn Sie zu viel davon nehmen, wird es einfach über den Urin ausgeschieden. Das macht Biotin zu einem sicheren Nahrungsergänzungsmittel für den Alltag.
  • Kann Ihr Haarwachstum unterstützen. Es gibt keine Forschungsstudie darüber, ob Biotin die Haarentwicklung bei Menschen ohne Mangel fördert. Dennoch gibt es viele anekdotische Beweise, die die Behauptung stützen, dass Biotin das Wachstum Ihrer Haare fördert.
  • Unterstützt den Zuckerhaushalt. Biotin hat sich als zuckerregulierend erwiesen. Es kann sogar die Toleranz gegenüber Glukose und die Insulinresistenz verbessern. Diese Ergebnisse können für Personen mit Diabetes oder Magenverstimmung hilfreich sein.
  • Es ist in einer Vielzahl von Varianten erhältlich. Biotin-Nahrungsergänzungsmittel gibt es in allen möglichen Varianten, was bedeutet, dass es eine große Auswahl für Menschen gibt, die keine Tabletten mögen. Es gibt Gummibärchen und gesüßte Tropfen, die ebenso zuverlässig sind.
  • Verbesserte Haut und Nägel. Biotin unterstützt nicht nur das Wachstum Ihrer Haare, sondern kann auch dazu beitragen, dass Ihre Nägel dicker und länger werden. Biotin unterstützt Ihren Körper auch bei der Produktion von Fetten, die bei trockener Haut helfen können.

Nachteile

  • Biotin kann Ausbrüche verursachen. Biotin selbst verursacht zwar keine Akne, aber es kann sich mit anderen Vitaminen verbinden und Ausbrüche verursachen.
  • Es kann mit Ihren Medikamenten interagieren. Biotin-Präparate können dazu führen, dass einige Medikamente langsamer abgebaut werden. Das bedeutet, dass die Einnahme des Vitamins die negativen Auswirkungen bestimmter Medikamente verstärken kann.
  • Es kann Laborergebnisse verfälschen. Wenn Sie eine hohe Dosis einnehmen, kann Biotin bei verschiedenen Labortests zu falsch positiven oder negativen Ergebnissen führen. Ungenaue Laborergebnisse können zu einer Fehldiagnose führen. Teilen Sie Ihrem Arzt immer mit, dass Sie Biotin einnehmen, wenn Sie eine Laboruntersuchung durchführen lassen. Es kann sein, dass er Sie bittet, die Einnahme von Biotin bis zum Abschluss der Laboruntersuchungen abzusetzen.
  • Biotin kann Magen-Darm-Probleme verursachen. Biotin-Nahrungsergänzungsmittel können bei manchen Anwendern mäßige unerwünschte Wirkungen auslösen. Typische negative Auswirkungen sind Unwohlsein, Krämpfe und Durchfall.
  • Kann teuer werden. Es gibt viele verschiedene Biotin-Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt. Einige davon können sehr teuer werden, so dass sich die tägliche Einnahme des Vitamins summieren kann. [13]

Früheste Zeit für die Einnahme von Biotin

Die beste Zeit für die Einnahme von Biotin ist morgens mit einem vollen Glas Wasser. Die am häufigsten empfohlene Zeitspanne für die Einnahme von Biotinpräparaten ist die des Frühstücks. Die wasserlösliche Eigenschaft von Biotin sorgt dafür, dass Ihr Körper es zusammen mit den anderen Nährstoffen aus Ihrer Mahlzeit aufnimmt. Außerdem wird Vitamin B mit einem Anstieg des Energielevels in Ihrem Körper in Verbindung gebracht, was es zu einem idealen Nahrungsergänzungsmittel für den Tag und nicht für die Nacht macht, da es Ihren Schlaf verhindern könnte. [14]

Empfehlungen

  1. Https://www.merriam-webster.com/dictionary/biotin
  2. Https://www.mountsinai.org/health-library/supplement/vitamin-h-biotin
  3. Https://www.karger.com/article/abstract/343115
  4. Https://go.drugbank.com/arzneimittel/db00121
  5. Https://www.healthline.com/nutrition/biotin-rich-foods
  6. Https://www.medicalnewstoday.com/articles/287720#health-benefits
  7. Https://www.hsph.harvard.edu/nutritionsource/biotin-vitamin-b7/
  8. Https://www.healthline.com/health/the-benefits-of-biotin#toc_title_hdr_1
  9. Https://www.verywellhealth.com/biotin-for-hair-growth-89236
  10. Https://ods.od.nih.gov/factsheets/biotin-healthprofessional/
  11. Https://www.healthline.com/health/biotin-side-effects#positive-side-effects
  12. Https://www.rxlist.com/biotin/supplements.htm
  13. Https://www.curlcentric.com/when-is-the-best-time-to-take-biotin/
  14. Https://www.bebeautiful.in/all-things-hair/everyday/biotin-for-hair-growth-why-it-works-and-how-use-it
Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]