Copaiba-Öl, auch wichtiges Copaiba-Balsam-Öl genannt, wird aus dem Harz des Copaiba-Baums gewonnen. Copaiba-Harz ist ein klebriges Sekret, das von einem Baum aus der Gattung Copaifera produziert wird, der in Südamerika wächst. Es gibt eine Vielzahl von Arten, darunter Copaifera officinalis, Copaifera langsdorffii und Copaifera reticulata. Ist Copaiba-Balsam also dasselbe wie Copaiba? Copaiba-Balsam ist ein Harz, das aus dem Stamm von Copaifera-Bäumen gewonnen wird. Copaiba-Balsam wird dann zu Copaiba-Öl verarbeitet. Sowohl Copaiba-Balsam als auch Copaiba-Öl werden für medizinische Zwecke verwendet. Das Aroma von Kopaibaöl kann als süß und holzig beschrieben werden. Sowohl das Öl als auch der Balsam sind Bestandteile von Seifen, Parfüms und zahlreichen kosmetischen Produkten. Sowohl Copaiba-Öl als auch Balsam werden auch in pharmazeutischen Präparaten verwendet, darunter natürliche Diuretika und Hustenmittel. Die Forschung zeigt, dass Copaiba entzündungshemmend und antiseptisch wirkt. Bei solchen Eigenschaften ist es nicht verwunderlich, dass Kopaibaöl bei vielen Gesundheitsproblemen helfen kann. [2]

Geschichte

Copaiba-Öl ist ein Exsudat der Copaiba-Bäume, das zur Verteidigung gegen ihre Fressfeinde produziert wird und seit über 500 Jahren in der traditionellen Volks- und Forstmedizin verwendet wird. Es wird von den Bäumen durch Löcher in ihren Stämmen abgesaugt. Neben den Anwendungen des Öls in der Kosmetik- und anderen Industrien gibt es noch eine Reihe von Indikationen für seine Verwendung in der Medizin. Bisher wurden Dutzende verschiedener medizinischer Eigenschaften beschrieben und manchmal auch wissenschaftlich nachgewiesen, darunter antimikrobielle, entzündungshemmende und krebshemmende Wirkung. Aktuelle Forschungsstudien haben auch ein hervorragendes Potenzial für die Verwendung von Kopaibaöl in der Zahnmedizin aufgezeigt, z.B. bei der Herstellung von endodontischem Zement und bei der Vorbeugung und Behandlung von Parodontalerkrankungen. Diese Arbeiten haben gezeigt, dass Copaiba-Öl eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten bietet. Dennoch gibt es nur wenige Studien über die medizinische Verwendung von Copaiba-Öl, was den Bedarf an zusätzlicher Forschung verdeutlicht. [3]
In der traditionellen brasilianischen Volksmedizin wird Copaiba-Öl schon seit langem als Heilmittel, Entzündungshemmer und Antibiotikum verwendet, das geschluckt oder direkt auf die Haut aufgetragen wird. Die Verwendung von Copaiba-Oleoresin in elektrogesponnenen Matten zur Behandlung von Verletzungen. Es wurde jedoch keine Forschungsstudie über die Verwendung von Copaiba-Öl in Massenprodukten wie Papier und Kunststoffen für Produktverpackungsanwendungen gefunden. Copaiba-Öl ist seit 1972 von der Food and Drug Administration (FDA) für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Auch in der Kosmetik- und Lackindustrie wird es häufig verwendet. Heute ist es eines der wichtigsten natürlichen Handelsgüter im Norden Brasiliens. Nach Angaben des brasilianischen Instituts für Geographie und Statistik wurden im Jahr 2010 580 Tonnen Kopaiba-Öl produziert, hauptsächlich im Bundesstaat Amazonas. Dieses Öl wird auch in die Vereinigten Staaten, nach Frankreich, Deutschland und England exportiert. [4]

Beschreibung

Copaiba-Öl ist sowohl für die pharmazeutische als auch für die kosmetische Industrie von großer Bedeutung. In der konventionellen Medizin wird Copaiba-Öl für viele Behandlungen eingesetzt, vor allem zur Wundheilung bei äußerlicher Anwendung, aber auch als entzündungshemmendes Mittel bei Prostatabeschwerden, wenn es innerlich angewendet wird. Was viele Menschen vielleicht nicht wissen, ist, dass Copaiba-Öl aus der Copaifera-Gattung tropischer Bäume gewonnen wird, die alle zur Familie der Leguminosae gehören. Im Botanischen Garten Sacred Seeds und im Rahmen der Wiederherstellung des Orinoco-Flussbeckens pflanzt La Pedregoza Copaifera-Bäume in großer Zahl an, um die Erhaltung des Regenwaldes zu fördern und den Menschen in der Region ein nützliches Produkt ohne Holz zu bieten.

In Vichada, Kolumbien, gibt es 2 Arten, die in den Galerie-, Überschwemmungs- und Regenwäldern zu finden sind. Es handelt sich um Copaifera pubiflora, die dank ihrer deutlich orangefarbenen oder gelblichen Rinde leicht zu identifizieren ist, und Copaifera paupera, die eine gräuliche Rinde hat, aber auch verräterische Knötchen bildet, die bei der Erkennung helfen können. Die Gattung im Allgemeinen umfasst mindestens 15 Arten, von denen die am besten bekannte Copaifera langsdorffii ist, die häufig im Amazonasgebiet vorkommt. Das Interessante an den 2 Vichada-Arten ist, dass sie sowohl in tief gelegenen Überschwemmungsgebieten als auch in gut entwässerten Böden wachsen und angebaut werden können. Der gebräuchliche Name für Copaifera pubiflora und Copaifera paupera in Kolumbien ist Aceite, was auf Öl hinweist. Wie Sie vielleicht schon erraten haben, produzieren diese Bäume ein Öl, das für den Menschen sehr nützlich sein kann. Es gibt ein Verfahren, mit dem diese Bäume für ihr Öl angezapft werden können, ohne den Baum zu beschädigen. Das Öl wird nicht aus den Samen oder Früchten, sondern aus dem Stamm des Baumes gewonnen. [5]

Charakteristik von Copaiba-Öl

Viele Heilpflanzen werden als alternative Behandlungsmethoden für verschiedene Krankheiten gesucht, anstelle von synthetischen Alternativen. Das brasilianische Amazonasgebiet bietet eine Fülle von Pflanzen mit verschiedenen heilenden und medizinischen Eigenschaften. Dazu gehört auch das Copaiba-Öl, ein natürliches Produkt aus der Artenvielfalt des Amazonas. Die entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften von Copaiba-Öl haben die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf eine fantastische Alternative bei der Behandlung von Krankheiten gelenkt, die mit entzündlichen und ansteckenden Prozessen zusammenhängen. Die Aufgabe der vorliegenden Studie ist es, die aktuellen Veröffentlichungen über die Verwendung von Kopaibaöl in der PubMed/Medline-Datenbank von 2014 bis 2017 auszuwerten und zu untersuchen. 42 Artikel wurden gesammelt, die die antiinflammatorische Aktivität, die antimikrobielle Aktivität, die Genesung und die Antitumoraktivität validieren. Die Ergebnisse, die bei der Untersuchung mit Copaiba-Öl entdeckt wurden, waren nach dem Datum der Veröffentlichung 11,9% im Jahr 2014, 38,1% im Jahr 2015, 16,7% im Jahr 2016 und33,3% im Jahr 2017. In den untersuchten Studien wurde Copaiba-Öl zu 50% topisch, zu 28,6% oral, zu 9,5% enteral, zu 4,8% subkutan und zu 7,1% anderweitig verabreicht. Bei den Zielen der vorliegenden Forschungsstudie in Bezug auf die Verabreichung von Copaiba-Öl war das Ergebnis 31% antimikrobiell, 28,6% anti-inflammatorisch, 9,5% antitumorös, 9,5% heilend und 21% andere. Was die Art der Forschung betrifft, so haben wir 50% in vitro, 40,4% in vivo bei Tieren, 2,4% in vivo beim Menschen, 2,4% in einer Übersicht und 4,8% andere entdeckt. In Bezug auf die Bewertung der Signifikanz war das Ergebnis 100% positiv bei der Antitumoraktivität, 84% positiv bei Infektionen und Entzündungspathologie, 62% positiv bei anderen, wie z.B. bei zahnmedizinischen Prozessen, bei der Unterstützung von Lebensmittelinnovationen und als Medikamentenabsorber, und 50% bei der Heilung. Die Ergebnisse der vorliegenden Meta-Analyse zeigen, dass Copaiba-Öl eine wirksame Alternative zur Behandlung von Krankheiten wie hartnäckiger Inflammation, Infektionskrankheiten, zahlreichen Krebsarten, Autoimmunkrankheiten und als Fahrzeug für die Aufnahme anderer Medikamente ist. Weitere Studien über die Vorteile von Copaiba-Öl könnten daher einen großen Beitrag zur medizinischen Gemeinschaft bei der Behandlung der oben genannten Krankheiten leisten. [6]

Vorteile

Das notwendige Copaiba-Öl hat die Fähigkeit, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu beseitigen, vor Infektionen zu schützen, die Haut zu behandeln, die Entwicklung von Pilzen zu verhindern, die Gesundheit der Atmung zu verbessern, die Gesundheit von Haut und Haaren zu verbessern, die Blase zu kontrollieren, die Genesung zu beschleunigen, die Haut zu straffen und den Blutdruck zu senken.

Das Copaiba Vitalöl hat noch einige andere gesundheitliche Vorteile, die Sie unter: einsehen können.

Gesundheit der Atmung

Es wirkt auch viel besser für diejenigen, die unter Stauungsproblemen oder Atemwegserkrankungen leiden. Das Vorhandensein von entzündungshemmenden Substanzen im wichtigen Öl der Kopaiba lockert beim Einatmen die verspannten Muskeln, lästige Drüsen und lindert Schmerzen. Es hilft auch bei Bronchitis, die früher als schleimlösendes Mittel verwendet wurde. Eine bestimmte Dosis Kopaibaöl kann die Verstopfung lösen, Asthma, Bronchitis und Husten behandeln und den Schleim loswerden. Es sollte nur auf Anweisung des Arztes eingenommen werden, da es bei manchen Menschen zu Magenbeschwerden führen kann.

Beschwerden lindern

Es lockert die Muskeln und lindert Schmerzen, lindert Kopfschmerzen und Migräne, egal ob es topisch oder im Rahmen einer Duftspende eingenommen wird.

Beseitigung von Infektionen

Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften stärkt es die Abwehrkräfte des Körpers. Er übernimmt eine Schutzfunktion für die Haut, beseitigt Keime, schützt Wunden und sorgt für innere Sicherheit.

Angstzustände und Gemütsverfassung

Copaiba Vitalöl hat die Fähigkeit, den angespannten Gemütszustand durch den süßen und angenehmen Geruch von reichhaltigem Honig aufzuhellen, was zu einer Verbesserung des Tages führt.

Antimykotisch

Die im ätherischen Öl der Kopaiba enthaltenen Terpene wirken zuverlässig gegen Pilzerkrankungen. Wenn das ätherische Öl der Copaiba auf den Nagelpilz aufgetragen wird, beschleunigt es den Heilungsprozess und schützt auch vor zukünftigen Infektionen.

Senkt den Bluthochdruck

Wenn Sie das Copaiba-Öl in Ihre Aromatherapie-Routine oder in Ihre Kur mit ätherischen Ölen aufnehmen, hilft es, die Gefahr eines Schlaganfalls und von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Das Copaiba-Öl hat die Fähigkeit, mit seinen entzündungshemmenden, beruhigenden Eigenschaften den Stress aus den Kapillaren zu nehmen und Stress zu lindern.

Gesundheit der Haut

Tatsächlich hat Copaiba-Öl die Fähigkeit, das Auftreten von Falten zu reduzieren, Läsionen oder Wunden zu vermeiden, die Haut jugendlicher aussehen zu lassen und die Haut zu straffen. Mit seinen wirksamen Nährstoffen und organischen Verbindungen hilft Copaiba-Öl auch bei der Heilung von Flecken, Pickeln und Blasen. Es beschleunigt ihre Heilung und verringert ihre Sichtbarkeit, wenn es auf Narben aufgetragen wird. Diese Hautprobleme können durch die Verwendung von Copaiba-Öl geheilt werden:.

Akne

Tragen Sie 2 Tropfen dieses Öls mit einem Wattebausch auf die Akne auf und lassen Sie es 2-3 Stunden lang einwirken, damit die von der Akne betroffene Stelle zurückgeht. Die durch die Akne ausgelöste Rötung wird durch seine entzündungshemmende Wirkung gemindert. Für effiziente Ergebnisse sollten Sie diese Anwendung täglich durchführen.

Mildert Narben und Dehnungsstreifen

Das Copaiba-Öl hilft auch beim Verblassen von Narben. Massieren Sie die Narben mit diesem Copaiba-Öl ein. Das Ergebnis wird innerhalb von ein paar Wochen sichtbar sein. Verwenden Sie dieses Öl zusammen mit einem Olivenöl, um die Dehnungsstreifen weniger zu belasten. Es eignet sich hervorragend für Frauen, die gerade entbunden haben. Die regelmäßige Anwendung von Copaiba-Öl kann Hautunreinheiten, Narben und Flecken beseitigen.

Entfernung von Cellulite

Das Copaiba-Öl hilft den Damen bei regelmäßiger Anwendung, die Cellulite an den Oberschenkeln, dem Gesäß und den Hüften zu beseitigen. Die Massage sollte häufig durchgeführt werden, um die Cellulite von der Haut zu entfernen.

Mole entfernen

Es wird ebenfalls behauptet, dass das Aussehen von Muttermalen durch die Anwendung einer Mischung aus Kopaibaöl und Trägeröl verringert werden kann. Die Größe der Muttermale kann bei regelmäßiger Anwendung reduziert und aufgehellt werden. Sie können das Öl auch verwenden, bis der Leberfleck verschwunden oder klein genug ist.

Hautstraffung

Da Kopaibaöl viele Vorteile für die Haut hat, kann dieses Öl die Haut straffen und geschmeidig machen. Es macht die Haut elastisch, indem es das Kollagen regeneriert. Ein Copaiba-Öl wirkt Wunder für diejenigen, die das Auftreten von Alterserscheinungen auf der Haut verringern möchten.

Krampfadern

Krampfadern können auch durch die Verwendung von Kopaibaöl bekämpft werden. Es erhöht die Durchblutung der Venen, so dass diese zurückfließen können und die Blutansammlungen reduziert werden, was bei der Beseitigung von Krampfadern hilft.

Gegen Harninkontinenz

Dieses Öl kann von denjenigen verwendet werden, die das Problem haben, den Urinfluss oder das Bettnässen zu kontrollieren. Dieses Öl sollte in begrenzter Menge auf den unteren Bauchbereich massiert werden. Dies hilft, die Blasenmuskulatur und das Harnsystem zu stärken. Es ist ebenfalls typisch, dass manche Frauen nach der Entbindung keine Kontrolle über ihre Blase haben. Wenn Sie dieses Öl auf dem Beckenbereich einreiben, hilft es, die Beckenmuskeln und die Blase zu stärken.

Copaiba Öl im Sitzbad

Ein Sitzbad ist ein Bad nur für den unteren Teil des Körpers. Es hilft, Probleme wie Genitalinfektionen und Hämorrhoiden loszuwerden. Dem Sitzbad müssen 8-10 Tropfen Copaiba-Öl zugesetzt werden, damit es aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften die Infektionen beseitigt. Es behandelt auch die Hämorrhoiden und erhöht die Blutzirkulation.

Lindert Insektenstiche

Die Insektenstiche können Schwellungen verursachen. Das Copaiba-Öl besteht aus Alpha-Humulen, so dass es, wenn es auf die betroffene Stelle aufgetragen wird, hilft, die körperlichen Beschwerden zu lindern. Copaiba-Öl hilft, die Reizungen zu lindern, die durch den Stich von Wespen oder Honigbienen hervorgerufen werden.

Seifenduft

Der Heimwerker, der die Seife im Haus herstellt, fügt Copaibaöl für den Duft hinzu.

Innerliche Anwendung

Die innerliche Anwendung von Copaiba-Öl hilft, die Gesundheit zu verbessern, Entzündungen zu lindern und Krebs vorzubeugen. Es bietet viele gesundheitliche Vorteile. Es kann Speisen, Getränken, Säften und so weiter zugesetzt werden. Da das Öl gefährlich ist, sollte es nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden.

Entzündungshemmend

Copaiba-Öl hilft dabei, Entzündungen innerhalb und außerhalb des Körpers zu minimieren. Dieses Öl ist in der Lage, Asthma erfolgreich zu behandeln. Die Ärzte empfehlen, es nicht zu konsumieren und es nur auf ärztliche Verschreibung hin einzunehmen.

Bekämpft Magenprobleme

Es hilft bei der Behandlung von Magenkrebs oder Magengeschwüren. Der regelmäßige Verzehr von Kopaibaöl liefert eine zuverlässige Behandlung für Magengeschwüre.

Lindert Schmerzen

Die Entzündung bei Verletzungen und körperlichen Schmerzen wird durch Beta-Caryophyllen gelindert. Es entspannt die schmerzenden Muskeln, die durch einen anstrengenden Arbeitstag ausgelöst werden.

Beseitigt Verstopfung

Infektionen der Atemwege können mit diesem ätherischen Öl behandelt werden. Als Schleimlöser befreit es den angesammelten Schleim. Es ist ein zuverlässiges Mittel bei Sinusitis und Bronchitis.

Steigert die antimikrobiellen Eigenschaften

Es hilft, bakterielles Wachstum zu verhindern. Dieses Öl heilt die Wunden, indem es den Heilungsprozess beschleunigt. Es hilft auch bei Hautproblemen wie Akne. Ein paar Tropfen, die regelmäßig auf die von Akne betroffenen Stellen aufgetragen werden, können das Hautproblem verbessern. Halsschmerzen und andere Atemwegsprobleme können mit seiner antibakteriellen Eigenschaft behandelt werden. Auch bei Nagelpilz ist es zuverlässig. [7]

Negative Wirkungen

Copaiba-Öl ist für viele Erwachsene unbedenklich, wenn es oral eingenommen oder in der empfohlenen Dosierung auf die Haut aufgetragen wird. Wenn es jedoch in extremen Mengen eingenommen oder verwendet wird, kann es einige unerwünschte Wirkungen wie Magenbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Schlaflosigkeit, Entzündungen oder Juckreiz auf der Haut verursachen. [8]

Wie wirkt Copaiba?

Es wird angenommen, dass das ätherische Öl der Copaiba einen hohen Anteil an Beta-Caryophyllen enthält. Laut dem Chiropraktiker David K. Hill, einem der Gründungsmitglieder und Vorsitzenden der klinischen Abteilung von dōTERRA International, ist Beta-Caryophyllen „extrem verwandt mit seinem direkten Einfluss auf das Endocannabinoid-System und seiner direkten Interaktion mit CB2-Rezeptoren.“ CB2-Rezeptoren sind entscheidende Elemente des menschlichen Endocannabinoid-Systems, eines biologischen Netzwerks, das hilft, physiologische und kognitive Vorgänge zu steuern. CB2-Rezeptoren werden im Immunsystem des Körpers und im Hauptnervensystem entdeckt. Sie können die Stimmung, das Gedächtnis, die Entwicklung, die Fruchtbarkeit, den Schmerz und das Verlangen beeinflussen. Es wird angenommen, dass diese Interaktion zwischen CB2-Rezeptoren und Beta-Caryophyllen eine ganze Reihe ansprechender Heilungsvorteile bietet. Hill sagt jedoch auch, dass es in dem ätherischen Öl zahlreiche Verbindungen gibt, die zusammenwirken, um eine viel tiefgreifendere synergetische Wirkung zu erzielen. dōTERRA, ein Unternehmen, das hochwertige ätherische Öle und verwandte Produkte testet, herstellt und vertreibt, arbeitet derzeit mit vielen Forschungspartnern zusammen, um die Eigenschaften von Copaiba für den Wohn- oder Geschäftsbereich noch weiter zu untersuchen. Derzeit werden weitere Studien durchgeführt, um die Wirkungsweise und die geeignete Dosis von Kopaiba zu verstehen.

Typen von Copaiba

Copaiba-Öl kann äußerlich, oral oder aromatisch eingenommen werden. Hill sagt, dass die Sicherheit und Wirksamkeit der wichtigen Ölanwendung ein ständiger Streitpunkt ist. Die topische Anwendung wird in der Regel verwendet, wenn Sie das Öl direkt auf eine Problemstelle auftragen möchten, wie z.B. eine Wunde, Hämorrhoiden oder Beschwerden. Manche mögen bestimmte Argumente dafür anführen, dass die eine Methode der anderen vorzuziehen ist, aber in erster Linie kommt es auf die individuellen Vorlieben an. Es wird angenommen, dass oral eingenommenes Copaiba wichtige Funktionen wie die Nahrungsverdauung und den Leberstoffwechsel unterstützt, während duftendes Copaiba aufgrund der Verbindung zum olfaktorischen (Geruchs-) System eher für die Stimmung oder emotionale Bedürfnisse verwendet wird.

Ist es sicher?

Wie viel sollten Sie verwenden? Laut der Natural Medicines Database gibt es keine ausreichenden Beweise für die Grunddosis von Copaiba-Balsam. Hill zufolge „wurden in den wissenschaftlichen Studien zur Einnahme von Kopaiba bisher bis zu 7 Tropfen dreimal täglich (ca. 1 ml/Tag) verwendet, ohne dass Anzeichen von Toxizität auftraten.“ Kopaiba-Balsam in einer Dosis von 2.000 mg/kg hat Anzeichen von Toxizität enttäuscht. Hill erklärt jedoch, dass selbst die kleinste Dosis des ätherischen Öls tatsächlich Vorteile gezeigt hat. Er empfiehlt, auf Nummer sicher zu gehen und mit kleinen Dosierungen zu beginnen, z.B. mit einem oder 2 Tropfen, und Sie können je nach persönlicher Erfahrung wechseln. Es gibt einige negative Auswirkungen von Copaiba-Balsam. Laut der Natural Medicines Database kann die orale Einnahme von 5 Gramm Kopaivabalsam Magenschmerzen verursachen, und große Mengen können Erbrechen, Durchfall und einen masernähnlichen Ausschlag hervorrufen. Außerdem kann die orale Einnahme zu Schüttelfrost, Zittern und Schlafstörungen führen. Topisch kann Kopaivabalsam Wundsein, Juckreiz und einen Ausschlag auslösen. Die Verwendung von Kopaivabalsam während der Schwangerschaft und Stillzeit wird von der Natural Medicine Database als „potentiell unsicher“ eingestuft und sollte nicht angewendet werden. Außerdem ist derzeit nicht bekannt, ob Copaiba-Balsam Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln aufweist. Sprechen Sie vor der Einnahme immer mit Ihrem Arzt oder einem anderen qualifizierten Gesundheitsspezialisten.

Copaiba vs. CBD

CBD oder Cannabidiol ist eine Art von Cannabinoiden, das sind chemische Verbindungen, die auf entsprechende Rezeptoren im Gehirn wirken. CBD wird bei einer Vielzahl von Erkrankungen untersucht und eingesetzt, darunter Stress und Angstzustände, chronische Schmerzen, Unwohlsein, Krampfanfälle, Migräne, Muskelkrämpfe, Schlafstörungen und Entzündungen. Es wird auch zur Unterdrückung von Krebstumoren, zur Steuerung des Blutzuckerspiegels und zur Unterstützung des Knochenwachstums untersucht. THC, oder Tetrahydrocannabinol, ist das andere weithin bekannte Cannabinoid und verantwortlich für den „Rausch“, den Sie von Cannabis bekommen. In CBD ist es nicht enthalten. CBD und Copaiba binden beide an den CB2-Rezeptor und haben nachweislich nachgeschaltete Wirkungen im Körper. Der eigentliche Unterschied zwischen den beiden Molekülen – CBD und Beta-Caryophyllen – besteht darin, dass sie an unterschiedlichen Stellen des CB2-Rezeptors binden. Zurzeit werden die verschiedenen Bindungsarten an den CB2-Rezeptor noch genauer untersucht. CBD hat eine Kaskade von metabolischen Interaktionen, die auftreten, um den CB2-Rezeptor zu aktivieren, aber Copaiba hat eine direkte Interaktion mit dem CB2-Rezeptor. Sowohl der indirekte als auch der direkte Weg, den CBD und Copaiba einschlagen, können wirksam sein. Hill ist jedoch der Ansicht, dass der Nutzen von Copaiba stärker ist als der von CBD, was die Konsistenz betrifft. [9]

Vorbeugende Maßnahmen

Tisserand und Young empfehlen keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen bei der Verwendung von Copaiba-Balsam. Dennoch wird empfohlen, das vollständige Profil von Tisserand und Young zu lesen. [Robert Tisserand und Rodney Young, Sicherheit bei ätherischen Ölen.

Allgemeine Sicherheitsinformationen

Nehmen Sie keine Öle innerlich ein und verwenden Sie keine reinen ätherischen Öle, Absolues, CO2s oder andere konzentrierte Essenzen auf der Haut ohne fortgeschrittene Kenntnisse über ätherische Öle oder ohne Beratung durch einen zertifizierten Aromatherapie-Praktiker. Grundlegende Informationen zur Verdünnung finden Sie in AromaWeb’s Guide to Diluting Vital Oils. Wenn Sie schwanger sind, an Epilepsie, Leberschäden, Krebs oder einem anderen medizinischen Problem leiden, sollten Sie die Öle nur mit der richtigen Unterstützung eines zertifizierten Aromatherapeuten verwenden. Seien Sie äußerst vorsichtig, wenn Sie Öle mit Kindern verwenden und informieren Sie sich zuerst über die empfohlenen Verdünnungsverhältnisse für Kinder. Sprechen Sie mit einem kompetenten Aromatherapie-Fachmann, bevor Sie Öle mit Kindern oder Senioren verwenden, wenn Sie medizinische Bedenken haben oder Medikamente einnehmen. Bevor Sie dieses oder ein anderes Öl verwenden, sollten Sie sich die Seite Wichtige Ölsicherheitsdetails von AromaWeb genau ansehen. Ausführliche Informationen zu Sicherheitsfragen bei Ölen finden Sie in Vital Oil Security von Robert Tisserand und Rodney Young. [10]

Schlussfolgerung

Wie bereits erwähnt, kann der übermäßige Gebrauch dieses Öls zu Magenproblemen führen. Im Allgemeinen gilt dieses ätherische Öl jedoch als sicher. Es mag ungewöhnlich sein, aber wenn Sie bereit sind, sich die Mühe zu machen, kann das wichtige Copaiba-Öl eine wirklich wirksame Waffe auf Ihrem ständigen Weg zu einer hervorragenden Gesundheit sein.

Empfehlungen

  1. https://www.collinsdictionary.com/dictionary/english/copaiba-oil
  2. https://draxe.com/essential-oils/copaiba-oil/
  3. https://www.cabi.org/ISC/abstract/20103072509
  4. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0926669015002253
  5. https://tree-nation.com/projects/sacred-seeds/article/3231-amazing-trees-the-copaiba-oil-story
  6. https://www.researchgate.net/publication/327866064_Meta-analysis_on_Copaiba_Oil_Its_Functions_in_Metabolism_and_Its_Properties_as_an_Anti-inflammatory_Agent
  7. https://www.healthbenefitstimes.com/health-benefits-of-copaiba-essential-oil/
  8. https://healthbenefitsof.org/benefits-of-copaiba-oil-and-side-effects/
  9. https://health.usnews.com/health-news/blogs/eat-run/articles/what-is-copaiba-is-it-better-than-cbd
  10. https://www.aromaweb.com/essential-oils/copaiba-balsam-oil.asp
  11. https://www.organicfacts.net/health-benefits/essential-oils/copaiba-essential-oil.html
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]