Wie wählt man ein seriöses Bitcoin-Casino aus?

Mit der zunehmenden Popularität des Bitcoin gibt es immer mehr Casinos, die Bitcoin-Transaktionen zur Einzahlung auf ein Spielerkonto akzeptieren. Auf verschiedenen Websites finden Sie eine Übersicht über die besten Bitcoin-Casinos, aber hier möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie bei der Auswahl eines Bitcoin-Casinos achten müssen.

 

Warum in einem Bitcoin-Casino spielen?

Der wichtigste Vorteil des Spielens in einem Bitcoin-Casino mit Bitcoins ist die persönliche Privatsphäre. Staatliche Organisationen können Ihre Einzahlungen nicht zurückverfolgen, so dass Sie anonym bleiben. Das ist hervorragend, wenn Sie nicht möchten, dass jemand von Ihren Spielaktivitäten erfährt.

 

Können Sie mit Bitcoins Einzahlungen und Abhebungen vornehmen?

Sie können Bitcoins für Ihre Einzahlungen bei allen Glücksspielanbietern verwenden, die Bitcoin als Währungsmethode akzeptieren. Es gibt jedoch einige Glücksspieleinrichtungen, bei denen Sie keine Abhebungen mit der Bitcoin-Währung vornehmen können. Sie müssen also prüfen, ob Bitcoin nicht nur als Einzahlungsmethode, sondern auch als Abhebungsmethode zugelassen ist. Sie möchten Ihre Auszahlungen schliesslich auf Ihrem Bitcoin-Konto erhalten, wenn Sie mit Bitcoin eingezahlt haben, und nicht auf Ihrem Bankkonto.

 

Sind eventuelle Promos in Bitcoins?

Wenn Sie in ein Bitcoin-Casino eintauchen, möchten Sie ebenfalls in Bitcoin und nicht etwa in Euro spielen. Seriöse Bitcoin-Websites zeigen die Preise und Bonusangebote auch in Bitcoin an, so dass Sie nicht ständig von Euro in Bitcoins umrechnen müssen.

 

Vertrauen und Reputation

Wenn Sie sich zunächst über das Bitcoin-Casino informieren möchten, empfehlen wir Ihnen, verschiedene Webseiten mit Casino-Prüfungen aufzusuchen, auf denen Sie Informationen über neue Glücksspieleinrichtungen erhalten und auch die schlechten Erfahrungen anderer Spieler überprüfen können. Achten Sie nicht auf Kommentare von Spielern, die behaupten, dass sie in dem Casino nicht gewinnen konnten, denn das ist völlig ausserhalb der Kontrolle des Casinos.

 

Boni

Jedes Casino bietet Ihnen eine Vergünstigung für Ihre allererste Einzahlung und einige Casinos bieten Ihnen sogar völlig kostenloses Geld oder Freispiele, wenn Sie ein Konto eröffnen, ohne eine Einzahlung zu tätigen. Informieren Sie sich jedoch immer zuerst über die Bonusbedingungen, denn je grösser das Bonusangebot ist, desto strenger sind auch die Bedingungen und Konditionen. Prüfen Sie, wie oft Sie das Bonusangebot umsetzen müssen und ob Sie nur die Prämie oder auch die Einzahlung einsetzen müssen. Bei einigen Casinos gibt es einen maximalen Einsatz mit dem Bonusangebot und bei Freispielen eine optimale Auszahlung. Alles äusserst wichtige Punkte, die Sie verstehen müssen, bevor Sie ein Casino-Bonusangebot annehmen.

 

Kundenservice

Es ist gut, den Kundensupport zu testen, bevor Sie eine Einzahlung vornehmen. Bekommen Sie eine schnelle Antwort und, was noch wichtiger ist, bekommen Sie eine kompetente Antwort im Live-Chat? Ist der Live-Chat-Mitarbeiter freundlich und fühlen Sie sich wohl, wenn Sie in diesem bestimmten Casino spielen?

Die oben genannten Vorschläge sind sehr wichtige Punkte, auf die Sie sich konzentrieren sollten, da sie Sie vor grossen Verlusten und schlechten Spielen in einem Bitcoin-Casino schützen können. Vergewissern Sie sich vor dem Spielen zu 100%, dass das Casino glaubwürdig ist, denn Sie möchten nicht, dass Sie Geld gewinnen und dann feststellen, dass das Casino verschiedene Tricks anwendet, um Sie nicht auszuzahlen.

Abschliessend möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie in einem Bitcoin-Casino nur zur Unterhaltung spielen und nicht versuchen sollten, verlorenes Geld zurückzugewinnen. Legen Sie einen Budgetplan fest, bevor Sie anfangen zu spielen und hören Sie auf, wenn das Geld aufgebraucht ist. Dann werden Sie in dem Casino Ihrer Wahl eine schöne Zeit haben.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Giacomo Hermosa 31 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.