Mit Online Casinos zum Wohlstand – geht das?

Sie sind beliebt und sorgen mächtig für Furore auf dem Gaming-Markt, doch können Online Casinos auch für Reichtum stehen? Vom einfachen Automatenspiel bis hin zu Live-Games mit echten Dealern reichen die Angebote in Online Casinos, die einer niedergelassenen Spielbank sehr nahekommen können. Gespielt wird aus unterschiedlichen Gründen, eine Rolle spielt dabei sicherlich die Hoffnung des plötzlichen Reichtums, die auch Lottospieler jede Woche antreibt. Aber wie realistisch ist es, den eigenen Wohlstand durch Casino Spiele zu verbessern?

Reichtum ein ungeeignetes Ziel für Online Gambling

Je nach Spielart und Einsatz sind große Gewinne im Online Casino durchaus denkbar. Die Chancen sind aber unterschiedlich, auch Verluste müssen einkalkuliert werden. Rund 10.000 Menschen nutzen weltweit das beliebte Kartenspiel Poker, um damit einen Teil ihres Lebensunterhaltes zu bestreiten. Die Anzahl an Hobby-Gamern ist bedeutend höher.

Kritiker äußern bezüglich des virtuellen Glücksspiels die Sorge, dass Menschen durch das Streben nach Reichtum in eine Art der Abhängigkeit und in die Spielsucht getrieben werden können. Ist das wirklich realistisch? Faktisch sind rund ein Prozent aller Spieler von einem gefährlichen Spielverhalten betroffen, der größte Teil aller Gambler kennt seine Grenzen und gefährdet die eigenen Finanzen nicht.

Um einer weitreichenden Sucht vorzubeugen, ist es wichtig, Reichtum nicht in den Fokus des Spiels zu stellen. Es kann bei jeder Runde am Roulette-Tisch, am Slot oder beim Poker passieren, dass die Einsätze verloren gehen und ein Verlust anstelle eines Gewinns zu verzeichnen ist. Mit ein paar wichtigen Kriterien kann das Spiel aber so sicher gestaltet werden, dass keine finanziellen Einbußen zu erwarten sind.

Sicherheit im Online Casino zum Schutz der eigenen Finanzen

Rund jede siebte Person lebt in der Schweiz in einem Haushalt, der mindestens einen Zahlungsrückstand aufweist. Solche Schulden sind oft der erste Schritt in Richtung Schuldenfalle, daher gilt es, sie zu vermeiden. Schulden dürfen nicht der Auslöser für Online Glücksspiel sein, denn die Gefahr droht, Einsätze nicht mehr realistisch einzuschätzen und eine weitere Verschuldung zu begünstigen. Stattdessen sollten einige Merkmale berücksichtigt werden, um sicherer zu spielen:

  • Persönliche Grenzen festlegen: In Deutschland sind die maximalen Einzahlungsgrenzen im Online Casino durch den Glücksspielstaatsvertrag geregelt. Maximal 1000 Euro dürfen dort pro Monat verzockt werden. Wer auf seine eigenen Finanzen achten möchte, sollte sich selbst ein Limit setzen, welcher Betrag zum Spielen verwendet werden darf.
  • Kein Geld aus dem Lebensunterhalt entnehmen: Besonders wichtig ist es bei der Grenzsetzung, dass das eingesetzte Geld nicht dem Lebensbudget entstammt, sondern zusätzlich verfügbar ist. Geld aus der Haushaltskasse einzusetzen und die Hoffnung zu hegen, dass sich die verfügbare Barschaft dadurch verbessern lässt, ist ein Fehler.
  • Kleine Einsätze sind sinnvoller: Ein großer Einsatz bringt die Chance auf einen großen Gewinn. Gleichzeitig steigt aber auch das Risiko für einen großen Verlust und so lohnt es sich, lieber kleinere Einsätze zu wählen und dadurch stetige Gewinne aufzubauen.

Chancen und Risiken – das Online Glücksspiel im Check

Eines der größten Probleme im Online Casino sind die überzogenen Erwartungen vieler Spieler. Einige Menschen gehen davon aus, dass ein einmaliger Einsatz von 100 Euro dazu führt, dass sich nach wenigen Wochen Hunderttausende Euro auf dem Konto befinden. Das wird nicht passieren oder zumindest sind die Chancen darauf sehr gering.

Hohe Erwartungen bergen das Risiko, dass der Spieler zu viel Geld einsetzt und damit die Gefahr eingeht, haushoch zu verlieren. Es ist daher wichtig, realistisch zu beurteilen, welche Chancen vorhanden sind. Die wenigsten Spieler werden in einem Online Casino Millionär und fast niemand wird innerhalb kürzester Zeit reich.
Es ist durchaus möglich, Gewinne einzufahren, aber nur, wenn eine sorgfältige Spielstrategie ermittelt wird. Ganz besonders wichtig ist es außerdem, die eigenen Grenzen zu kennen und aufzuhören, wenn bereits zu hohe Verluste eingetreten sind. Der Zwang, einen Verlust durch einen Gewinn kompensieren zu wollen, birgt extreme Risiken für eine potenzielle Spielsucht.

Der Jackpot als Garantie für Reichtum und Wohlstand?

Viele Casinos werben mit Millionenjackpots, die durch jeden Spin am Automaten weiter ansteigen. Es handelt sich um progressive Slots, die während des normalen Spiels nur wenig Gewinne ermöglichen, dafür aber jeden Einsatz in den Jackpot werfen, um diesen zu erhöhen.

Die Millionensumme ist verlockend und so verbringen einige Spieler ganze Tage damit, bei jedem Dreh aufs große Geld zu hoffen.

Grundsätzlich gilt, dass, je höher der Jackpot ist, desto geringer die Chance ausfällt, dass er tatsächlich abgeräumt wird. Anders als die meisten Slots haben progressive Automaten eine RTP von weit unter 96 Prozent, sodass die Chancen deutlich besser stehen, an einem klassischen Slot Geld zu gewinnen.

Die Verlockung der hohen Summe muss daher mit Vernunft betrachtet werden. Auch das wöchentliche Lottospiel birgt die Chance, auf einen Schlag zum Millionär zu werden. Doch die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, die Chancen auf kleine Gewinne durch „drei Richtige“ hingegen stehen recht gut.

Weniger ist im Online Casino mehr

Tatsächlich ist die beste Einstellung beim Spiel im Online Casino die Freude über kleine Gewinne und nicht der Griff nach den Sternen. Es gibt professionelle Casinospieler, die mit Spielen wie Blackjack tatsächlich ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Hierzu gehört ein großes Spektrum an Hintergrundwissen, häufig wird Kartenzählen genutzt, um überhaupt die Chance auf einen regelmäßigen Gewinn-Input zu generieren.

Wer sich mit einem Online Casino auseinandersetzt, sollte immer den Spaß in den Fokus stellen und darauf verzichten, die Chance aufs große Geld zu suchen. Es kann durchaus passieren, dass eine Glückssträhne eine größere Summe in die Kasse spült und dann ist die Freude nur zu verständlich.

Doch wer als Spieler nun den Fehler macht, das gewonnene Geld wieder zu setzen und darauf zu spekulieren, dass sich der Gewinn vergrößert, steht am Ende oft vor einem Verlust. Dezentes und vorsichtiges Spielen hat sich bewährt, wenn es darum geht, das Konto langfristig im Plus zu halten.

Reichtum ist unwahrscheinlich, Spaß aber gegeben

Die Chance auf eine Karriere als Casino-Schreck ist gering, dafür ist der Spielspaß in virtuellen Casinos durchaus vorhanden. Mit der richtigen Strategie kann es möglich sein, ab und an nette kleine Gewinne zu erzielen, die für ein Abendessen zu zweit oder einen kleinen Extrawunsch genutzt werden können. Wichtig ist und bleibt, dass nur das Geld eingesetzt wird, was zusätzlich zum Monatsbudget zur Verfügung steht.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Giacomo Hermosa 36 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.