KI und Glücksspiel – so wird die neue Technologie genutzt

Die KI oder auch künstliche Intelligenz hat inzwischen beinahe unbemerkt Einzug ins Leben gehalten und spielt inzwischen in vielen Bereichen sogar schon eine wichtige Rolle. Obwohl ihr Einfluss sogar im Alltag schon recht vielfältig ist, bemerken die Verbraucher ihn dennoch kaum. Vor allem zeigt die KI ihre Stärken in den Bereichen, wo viele Daten analysiert werden müssen. Dieser Faktor ist auch nicht am Online Casino spurlos vorübergezogen. Die Spieler merken hier den Einsatz auch nicht wirklich, denn die KI läuft letztlich im Hintergrund und hat vor allem den Spielerschutz im Fokus.

Moderne Methoden im Bereich des Spielerschutzes

Der Spielerschutz spielt gerade im Online-Casino eine extrem wichtige Rolle. Noch vor kurzem stellte sich die Situation aber so dar, dass der Spielerschutz vor allem aus der Selbstkontrolle bestand. Letztlich musste sich jeder Spieler selbst und ohne weitere Hilfe mit diesem Thema beschäftigen. Bevor die KI ins Spiel kam, haben die Online-Casinos lediglich Infomaterial zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurde dann noch Kontakt zu Beratungsstellen angeboten. Heute hat sich das aber deutlich verändert, denn nun ist die aktive Verhaltenskontrolle zu einem wichtigen Eckpfeiler der Online-Casinos geworden. Vor allem steht hier der Bereich der Limits im Fokus. Das betrifft beispielsweise Einzahlungslimits, die Verlustlimits und die Einsatzlimits.

Jedes seriöse Online-Casino bietet heute die Möglichkeit, die eigene Spielzeit zu beschränken. Zudem wurde ein sogenannter Panik-Button eingeführt. Dieser ermöglicht es dem Spieler, sich selbst mit nur einem Knopfdruck automatisch für 24 Stunden zu sperren. Heute gehört die Selbstsperre neben dem Panik-Button zum Standard. Sie kann für einen beschränkten Zeitraum ausgelöst werden, dieser kann nur wenige Tage oder auch einige Wochen andauern. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass man sich vom kompletten Spielangebot ausschließen lassen kann.

Die KI kommt genau hier ins Spiel, da sie in der Lage ist, blitzschnell riesige Datenmengen auszuwerten. Auf diese Weise ist es nun überhaupt erst möglich, erste Anzeichen einer Spielsucht zu erkennen. Der Fokus liegt darauf, die Spielsucht früh erkennen zu können und präventiv aktiv zu werden.

Große Fortschritte dank der KI

Es ist schon eine enorme Herausforderung, eine drohende Spielsucht bei einem Spieler frühzeitig erkennen zu können. An dieser Stelle sorgt der Einsatz der KI für den entscheidenden Vorteil. Sie wertet die Daten aus und kann sofort bestimmte Muster, die ein pathologisches Spielverhalten andeuten, erkennen. Sofort schlägt die KI Alarm und der Kundenbetreuer kann dann sofort entsprechende Maßnahmen einleiten.

Die KI sorgt für ein besseres Verständnis des Spielers

Die Stärke der KI liegt ganz klar darin, dass sie sehr schnell während der Datenanalyse Muster erkennen kann. Zweifelsohne ist die künstliche Intelligenz hier dem menschlichen Gehirn um Längen überlegen. Dieser Tatsache ist sich auch jeder Anbieter, dessen Aufgabe es ist, riesige Datenmengen zu analysieren, absolut bewusst. Diese Datenanalyse wirkt sich aber noch weiter aus, denn so können die Online-Casino-Anbieter sehr viel besser ihre Kunden bewerben, da sie die individuellen Wünsche besser verstehen und erkennen.

Promo-Aktionen und neue Spiele, die von den Online-Casinos angeboten werden, sind ein wichtiger Bestandteil der Eigenwerbung. Wenn aber derartige Anzeigen automatisiert geschaltet werden, dann wird hier nicht das Nutzerverhalten berücksichtigt. Dadurch entstehen in der Regel große Streuverluste. In solchen Fällen können die Online-Casinos aus ihrem Marketing keinen und oder nur einen geringfügigen Nutzen ziehen.

Genau hier sorgt die Technik KI dafür, dass der einzelne Spieler analysiert werden kann. Aus derartigen Analysen lässt sich dann die optimale Performance für personalisierte Werbung ableiten. Im Fokus jedes Online-Casino-Anbieters steht selbstverständlich, dass die Streuverluste so gering wie möglich ausfallen. Nur so entsteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der eigentlichen Investition und den vereinnahmten Spielereinsätzen. Zusätzlich sorgt aber die KI dafür, dass die allgemeine Spielerfahrung verbessert werden kann.

Das spiegelt sich auch sehr gut darin wider, dass in der Lobby ausgewählte Spiele angezeigt werden. Die Software ist hier für die Auswahl verantwortlich, denn sie zeigt letztlich die bisherigen Nutzererfahrungen an. Allerdings bezieht sich die Analyse natürlich wirklich auf die bisherigen Nutzererfahrungen, denn letztlich ist die KI nur in der Lage, eine Analyse zu treffen, sofern die Spieler schon ein paar Runden im Online-Casino gespielt haben.

Vorteile für die Spieler durch die KI

Auch wenn es so scheint, dass die KI vor allem für die Betreiber von Online-Casinos Vorteile hat, so wird bei genauer Betrachtung sofort klar, dass auch Spieler von der KI profitieren. Zum Beispiel kann die KI das Spielerverhalten bei einzelnen Spielen analysieren. So ist es dann möglich, dass in der Folge die eigene Performance verbessert werden kann. Ein Beispiel dafür ist das Poker Spiel. Hierbei handelt es sich um ein Spiel, das online mit sehr ausgeprägten mathematischen Komponenten ausgestattet ist. Für den Einsatz der KI ist das natürlich das ideale Einsatzgebiet.

Wenn Spieler nun beispielsweise ihre eigenen Aktionen in die künstliche Intelligenz einspeisen, so wird es in der Folge dann möglich, daraus Verbesserungen für das eigene Spiel abzuleiten. Blackjack ist ebenfalls ein Spiel, bei dem Strategien über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Hier dreht sich alles darum, den Hausvorteil zu minimieren. Trotz allem gibt es aber natürlich auch Grenzen für den Einsatz der KI, denn bei den Slots kann die KI nichts ausrichten. Hier basiert alles auf den Zufallsgeneratoren (RNG, Random Number Generator). Entsprechend gibt es hier keine Spielanalyse und die Slots lassen sich nicht austricksen.

Die Bedeutung der KI im Online-Casino

Auch wenn bisher kaum ein Casino Besucher realisiert hat, dass die KI schon ihren Einfluss auf ihn genommen hat, so zeigt sich immer deutlicher, dass die KI in diesem Bereich künftig eine immer größere Bedeutung haben wird.

Derzeit liegt der Fokus noch auf der Analyse großer Datenströme. Hier steht vor allem die Prävention von Spielsucht im Fokus und zum anderen geht es natürlich auch um detaillierte Infos zum Spielverhalten. Hier möchte man einfach in der Lage sein, auf die zielgerichteten Wünsche der Nutzer eingehen zu können. Ziel ist es, die Spielerfahrung auf ein neues Level zu heben. Derzeit sorgt der KI in den Online-Casinos vorrangig für finanzielle Vorteile. In der Zukunft könnten aber beispielsweise in Live Casinos keine realen Menschen mehr als Croupier zu sehen sein, sondern sie könnten eventuell durch täuschend echt gerenderte Avatare ersetzt werden und ihre Steuerung und Reaktionen auf das Spielerverhalten würde dann die künstliche Intelligenz übernehmen.

Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]
About Giacomo Hermosa 131 Articles
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.