Immer mehr Schweizer Online Casinos: Woran erkennt man einen sicheren Betreiber?

Seit der Entwicklung des Internets hat die Welt eine unglaubliche Revolution durchgemacht. Welch großen Einfluss das Internet auf unsere Lebensweise und die Wirtschaft nimmt, zeigt sich dabei auch im Bereich des Glücksspiels. Denn Glücksspiele gibt es seit jeher – durch das Aufkommen der ersten Online Casinos hat sich der Markt aber rasant weiterentwickelt. Auch in der Schweiz erscheinen immer mehr Online Casinos auf der Bildfläche. Dabei ist es gar nicht so einfach, zu erkennen, welche Plattformen eine sichere Wahl sind. Wir haben uns angesehen, worauf Spieler aus der Schweiz achten müssen.

 

Spielbankenkonzession aus der Schweiz erforderlich

Seit dem Jahr 2019 müssen Schweizer Casinos eine Zulassung aus der Schweiz besitzen. Alle Seiten, die in der Schweiz legal sind, werden also von der ESBK kontrolliert. Die Eidgenössische Spielbankenkommission hat alle wichtigen Regulierungsbereiche im Blick. So werden faire Spiele, Schutz vor Spielsucht und allgemeine Sicherheit gewährleistet. Das war ein kluger Schachzug der Schweizer Behörde, denn das Glücksspiel hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom durchlebt. Lange Zeit konnten Casino-Anbieter schalten und walten, wie sie wollten. Jetzt hat die Schweizer Behörde alle Glücksspielseiten auf dem Schirm und versucht, illegale Angebote zu unterbinden. Sobald eine Zulassung erteilt wurde, gilt diese allgemeinhin für 20 Jahre.

Beste Online Casinos in der Schweiz lassen sich leicht über seriöse Vergleichsportale finden. Dort finden Spieler umfangreiche Erfahrungsberichte, die bei der Wahl des passenden Glücksspielanbieters helfen. Doch ein Vergleichsportal ersetzt nie die eigene Recherche. Spieler aus der Schweiz sollten zusätzlich immer noch einmal selbst die wichtigsten Sicherheitskriterien und den allgemeinen Ruf des jeweiligen Online Casinos überprüfen.

 

Qualitäts- und Sicherheitsmerkmale in seriösen Online Casinos

Bei dem großen Angebot an Glücksspielseiten ist es gar nicht so leicht, zu wissen, woran man einen vertrauenswürdigen Anbieter erkennt. Einerseits muss eine Glücksspiellizenz vorliegen, andererseits muss auch das Gesamtpaket stimmen. Am Ende entscheidet zudem jeder Spieler individuell, welches Online Casino am besten zum eigenen Geschmack passt.

Wer eine Glücksspielseite unter die Lupe nehmen möchte, kann Bewertungskriterien heranziehen, die dabei helfen, schwarze Schafe zu enttarnen. Dazu gehören:

  • Lizenz: Hat die Seite eine offizielle Zulassung und wird von einer anerkannten Behörde überwacht? Andernfalls sollten Spieler die Finger davon lassen. Für die Schweiz gilt, dass eine Lizenz der Eidgenössischen Spielbankenkommission vorliegen muss, um als legaler Anbieter agieren zu können.
  • Ruf und Bekanntheit: Spieler sollten überprüfen, ob es sich um ein bekanntes Casino handelt, das gute Kritiken erhalten hat, oder der (schlechte) Ruf dem Anbieter schon vorauseilt. Betreiber, bei denen sich die schlechten Kritiken häufen, sollte man lieber nicht wählen.
  • Zahlungsmethoden: Ein seriöses Online Casino wird eine Reihe von Zahlungsoptionen zur Verfügung stellen, die sichere Transaktionen ermöglichen. Neben E-Börsen wie Skrill und Neteller sollten auch Kreditkarten oder die Paysafecard dabei sein. In manchen Casinos werden sogar Kryptowährungen angeboten, auch die Blockchain macht vor dem iGaming-Markt also nicht Halt.
  • Datenschutz: Eine moderne SSL-Verschlüsselung ist Pflicht, ebenso wie eine standardmäßige Datenschutzrichtlinie. In einem vertrauenswürdigen Online Casino werden sensible Daten geschützt und Transaktionen nur verschlüsselt übermittelt.
  • Spielerschutzmaßnahmen: Eine Glücksspielseite, die von der Schweizer Behörde reguliert wird, gibt Spielern jederzeit die Möglichkeit, sich von den Spielen ausschließen zu lassen. Auch bekommen Sie alle Gewinne und Verluste übersichtlich angezeigt, sodass Sie nicht den Überblick verlieren und verantwortungsbewusst spielen können.

Da Schweizer Online Casinos nur mit Schweizer Lizenz zulässig sind, wird es ausländischen Anbietern schwerer gemacht, in den Markt einzutreten. Ausländische Betreiber stören sich daran, dem Spielerschutz kommt dies aber eindeutig zugute. Zwar gibt es auch andere Behörden in Europa, die einen guten Ruf haben und ihre Aufgabe ernst nehmen, schwarze Schafe und gänzlich unlizenzierte Anbieter gibt es aber weiterhin auf dem Markt. Wer immer sicher unterwegs sein möchte, hält Abstand von Seiten, die keinerlei Lizenz vorweisen können.

 

Fazit

Glücksspiele im Internet können Spaß machen und nette Gewinne bescheren – wenn Spieler verantwortungsbewusst zocken und darauf achten, nur auf lizenzierten Seiten zu spielen. Casinos mit Schweizer Lizenz bieten unterhaltsame Spielautomaten und andere Glücksspiele an, Gewinne dürfen steuerfrei einbehalten werden. Nur die Casinos selbst zahlen Abgaben.

Spieler sollten sich nicht einfach von Bonusaktionen locken lassen, sondern Zeit in einen Hintergrundcheck investieren: Wer steckt hinter der Glücksspielseite, wie ist der allgemeine Ruf und werden wichtige Spielerschutzmaßnahmen ergriffen? Ohne Lizenz geht es außerdem nicht, denn unregulierte Glücksspielanbieter sind nicht nur illegal, sondern behalten womöglich auch noch Spielgewinne ein oder agieren anderweitig unseriös. Sicher ist man deshalb nur in Casinos mit Schweizer Zulassung, in denen einheitliche Regeln gelten, die ein sicheres und spaßiges Glücksspielerlebnis ermöglichen. Die eigenen Finanzen sollte man dabei immer im Blick haben, damit die Unterhaltung immer an erster Stelle steht.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Barbara Eitelmann 25 Artikel
Barbara Eitelmann ist eine ehemalige Autorin Reuters Health. Sie ist eine Gesundheitsjournalistin, die über gesunde Ernährung schreibt und evidenzbasierte Ratschläge für normale Menschen anbietet. Barbara hat zwei Bücher für die beliebte Dummies Series mitverfasst. Barbara hat einen Master-Abschluss in Humanernährung von der Universität Hamburg.