Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Oligomere Proanthocyanidine (OPC) wurden bereits 1948 von Dr. Jacques Masquelier entdeckt. Seit dieser Zeit beschäftigt sich die Wissenschaft mit dem Wirkstoff und hat zahlreiche positive Auswirkungen in OPC Studien nachgewiesen und erforscht. OPC hat eine antioxidative Wirkung, reduziert das Risiko der Arterienverkalkung, unterstützt die Kontrolle des Blutdrucks, vermindert Ödeme, fördert die Wundheilung, erhöht die Spannkraft der Haut, wirkt entzündungshemmend, anti-mykotisch, antibakteriell und hilft bei der Heilung verschiedener anderer Krankheiten. [1] Vermutlich ist Robert Franz einer der wichtigsten Befürworter von OPC und jemand der dem Wirkstoff zu einer erhöhten Beachtung verholfen hat. „Kreuzigt mich, aber gebt allen OPC“ ist eine Aussage von Robert Franz. Zahlreiche Videos und Texte hat er zu diesem Thema bereits veröffentlicht und den Menschen zugänglich gemacht. Erfahrungen untermauern neben Studien die positiven Auswirkungen von OPC.

Was ist OPC?

OPC ist ein sekundärer Pflanzenstoff. Der Stoff kommt vor allem in Baumrinden, in der Schale und in Häuten von Früchten und in Sträuchern und Bäumen vor. Eine besonders hohe Menge ist in Traubenkernen vorhanden. In den meisten Fällen werden die Oligomeren Proanthocyanidine daher aus Traubenkernen verwendet. Der natürliche Pflanzenstoff hat ein sehr breites Wirkungsspektrum und kann vielseitig eingesetzt werden, ohne dass mit Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Robert Franz ist ein absoluter Verfechter von Naturheilmitteln. Er bescheinigt dem Wirkstoff eine heilende Wirkung auf den Körper und damit die Gesundheit zu haben. Laut Robert Franz ist ein vitaler und gesunder Lebensstil möglich ohne auf Produkte aus der Pharmaindustrie zurückzugreifen. Er vertraut auf die Kraft der Natur. Robert Franz kennen viele bereits als OPC-Franz, da er in dem Traubenkernextrakt eine natürliche Möglichkeit sieht Krankheiten vorzubeugen und einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten. Berichte mit OPC Erfahrungen sind nahezu immer positiv. OPC kaufen ist demzufolge eine Investition in die eigene Gesundheit.

Wie wirken oligomere Proanthocyanidine?

Oligomere Proanthocyanidine wirken auf unterschiedliche Weise. Die im OPC Traubenkernextrakt enthaltenen Polyphenole, vor allem Proanthocyanidin, haben zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Der Wirkstoff bekämpft die freien Radikalen im Körper. Proanthocyanidin ist ein äußerst wirksames Antioxidans. Freie Radikale entstehen unter anderem durch Stress, Sonneneinstrahlung und Schadstoffbelastungen. Diese freien Radikalen verursachen Schäden. Oligomere Proanthocyanidine helfen somit durch die Bekämpfung dieser freien Radikalen zahlreiche Gesundheitsprobleme, die durch die freien Radikalen entstehen, zu behandeln. OPC Kapseln mit OPC Traubenkernextrakt können durch ihre antioxidative Wirkung Entzündungen im Körper neutralisieren und erhöhen die Wirksamkeit von Vitamin C deutlich. Der Schutz vor Viren, Bakterien und chronischen Krankheiten kann erhöht werden. Die Arterien werden vor Verkalkung geschützt. Flavonoide, die in Trauben enthalten sind, sollen das Cholesterin im Körper senken, insbesondere das schlechte Cholesterin, das LDL. Der Wirkstoff bewirkt eine Entspannung der Blutgefäße und der Arterien. Des Weiteren kann das Blut durch den Wirkstoff verdünnt werden. Die Folge ist eine Senkung des Blutdrucks.

Die Spannkraft der Haut wird durch eine Stärkung des Bindegewebes erhöht. Polyphenole sind Bindemittel von Kollagenfasern, dadurch kommt es unter anderem zu einer Stärkung der Arterien, des Bindegewebes und der Gelenke. Zusätzlich wir die Feuchtigkeitsbarriere der Hautschicht verbessert, durch die Alpha-Hydroxysäure, die in dem Wirkstoff enthalten ist. Sehr hilfreich sind OPC Kapseln bei Infektionen, Dermatitis, Schnittwunden und übermäßiger Sonneneinstrahlung. Dies ist durch das Resveratrol bedingt, das in OPC Traubenkernextrakt enthalten ist. Dieser Wirkstoff hat antimykotische, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Zahlreiche Erfahrungen belegen die positiven Auswirkungen auf den Körper und somit die Gesundheit. OPC kaufen kann zu einem höheren Wohlbefinden und einer verbesserten Gesundheit beitragen, sofern auf die Qualität geachtet wird. OPC sollte hochdosiert sein und ist auch als OPC Bio auf dem Markt erhältlich.

Welches Produkt ist das Beste?

Selbstverständlich ist entscheidend auf die Qualität des Produktes und die Inhaltsstoffe zu achten, wenn man OPC kaufen möchte. Das derzeit stärkste Produkt, das auf dem Markt erhältlich ist, ist Sanasis OPC forte plus Vitamin C aus Acerola. Das OPC ist hochdosiert und enthält die in der Schweiz höchste zugelassene Menge des Wirkstoffs. Die Wirksamkeit wird durch magensaft-resistente Kapseln erhöht. Pro Kapsel ist 150 mg reines OPC enthalten. Füllstoffe und Rieselhilfen sind in diesem Produkt nicht enthalten, somit finden sich in diesen OPC-Kapseln auch keine Magnesium-Stearate.

Die Herstellung der Kapseln ohne diese Hilfsmittel ist aufwendiger und mit viel Handarbeit verbunden. Ein weiteres ausgezeichnetes und innovatives Produkt ist das liposomale OPC. Auch bei diesem Produkt ist das OPC hochdosiert. Die Formulierung bei diesem Produkt sorgt für eine erhöhte Resorbierbarkeit des Wirkstoffs. Phosphatidylcholin wird von den meisten menschlichen Zellen gebildet. Dieses Phospholipid wird aus europäischen Sonnenblumen gewonnen und bildet bereits an sich einen wirksamen Rohstoff, die Basis für Lecithin. Der Phospholipidkomplex bildet bei der Herstellung durch eine besondere Verarbeitung kleine Kügelchen. Diese umschließen den Wirkstoff, so dass er vom Verdauungsapparat nicht erkannt wird und ungehindert sein Ziel erreichen kann. Er gelangt in den Blutkreislauf und somit zu den verschiedenen Zellen. Der Wirkstoff wird also nicht oder so gut wie nicht vom Verdauungsapparat resorbiert. Dank dieser neuen Technologie gelangen die Wirkstoffe in deutlich höheren Mengen in den Blutkreislauf.

Wer OPC kaufen möchte, sollte unbedingt auf die Inhaltsstoffe und einen hochwertigen Traubenkernextrakt achten. [2] Der Wirkstoff unterstützt die Wirkung von Vitamin erheblich, eine gleichzeitige Einnahme, insbesondere von Vitamin C und auch umgekehrt ist eine verstärkende Wirkung vorhanden, Vitamin C unterstützt die Wirkung von oligomeren Proanthocyanidinen. Eine gleichzeitige Einnahme ist empfehlenswert, sofern die Wirkstoffe nicht bereits kombiniert sind. OPC kaufen bedeutet, einen wesentlichen Beitrag zu einer guten Gesundheit zu leisten. OPC ist hochdosiert am wirksamsten und daher sollte auf die enthaltene Menge des Wirkstoffes geachtet werden. OPC Bio ist nicht zwingend erforderlich oder besser, wichtig sind die Inhaltsstoffe und die Menge des Wirkstoffs.

Gegen welche Beschwerden hilft OPC?

Senkung des Blutdrucks

Durch die Einnahme kann die Durchblutung gefördert werden. Die OPC Wirkung sorgt dafür, dass die Gefäße elastischer und weiter werden. Gewebeschäden und Schäden an Arterien werden verringert. Die Blutzirkulation wird verbessert und reduziert Entzündungen im Körper. Die Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße kann sich innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach der Einnahme verdoppeln, da der Wirkstoff sich an die Proteine Elastin und Kollagen anheftet. Diese OPC Wirkung wird mit der Einnahme von ein bis zwei Kapseln pro Tag erreicht, je nach Körpergewicht und Menge. Bei der Einnahme von OPC Pulver gilt ebenfalls die Dosierung von ein bis drei Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Schutz vor Herzerkrankungen und Schlaganfall

Neben der Senkung des Blutdrucks reduzieren Oligomere Proanthocyanidine oxidiertes LDL. Das LDL trägt zur Entstehung von Arteriosklerose und zur Schädigung der Blutgefäße bei. Auch freie Radikale schädigen Blutgefäße. Diese werden durch OPC bekämpft. Die Einlagerung von Cholesterin in den Arterien wird verhindert. Diese Ablagerungen können zu Verstopfungen der Blutgefäße führen und je nach Platzierung zu einem Herzinfarkt, einer Thrombose oder einem Schlaganfall führen. Die Dosierung für eine Prävention vor Herzerkrankungen und Schlaganfällen liegt bei ein bis zwei Kapseln täglich, je nach Körpergewicht und Anteil des enthaltenen Wirkstoffs.  [3]

Senkung des Cholesterinspiegels

Studien haben eine Reduzierung des Cholesterinspiegels nachgewiesen. Vor allem der Wert des schlechten Cholesterins konnte reduziert werden. Das schlechte Cholesterin wird als LDL bezeichnet, das gute Cholesterin findet sich unter Bezeichnung HDL. Zahlreiche OPC Erfahrungen schildern die positiven Auswirkungen im Blutbild. Die OPC Dosierung liegt zur Senkung des Cholesterinspiegels bei ein bis zwei Kapseln täglich, abhängig vom Körpergewicht und der enthaltenen Wirkstoffmenge. Wie bei Kapsel gilt bei der Einnahme von OPC Pulver eine Dosierung von ein bis drei Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Verbesserung der Durchblutung

Da die Blutgefäße durch oligomere Proanthocyanidine repariert und elastisch gehalten werden, verbessert sich die Durchblutung. Eine bessere Durchblutung kommt unter anderem auch dem Gehirn zu Gute und ermöglicht eine höhere Konzentration. Der Stoffwechsel des Gehirns wird optimiert. Parkinson, Alzheimer und Demenz können gemindert oder auch verhindert werden. Diese OPC Wirkung kann bei einer Dosierung von ein bis zwei Kapseln täglich, je nach Körpergewicht und enthaltener Menge der Oligomeren Proanthocyanidine, erreicht werden.

Wirkung auf die Haut

Der Wirkstoff bindet sich an die die Bestandteile der Gefäßwände, das Elastin und das Kollagen. Das Gewebe und die Haut bleiben kräftig, die Haut wird wieder geschmeidig und widerstandsfähig. Dies gilt selbstverständlich gleichermaßen für die Haare. Zusätzlich wird der Alterungsprozess verlangsamt. Diese OPC Wirkung lässt sich mit der Einnahme von ein bis zwei Kapseln pro Tag, je nach Körpergewicht und Menge des enthaltenen Wirkstoffs erreichen.

Wirkung bei Allergien

Allergien sind Reaktionen des Körpers auf Reize. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein. Bei einer allergischen Reaktion schüttet der Körper Histamine aus, diese führen zu den Symptomen. Die Schulmedizin verordnet in den meisten Fällen Antihistaminika. Oligomere Proanthocyanidine können den Histaminspiegel beeinflussen und so zu Besserung einer allergischen Reaktion beitragen. Allerdings ist eine Einnahme über eine längere Zeit erforderlich. Die OPC Dosierung sollte bei Allergien bei einer bis zwei Kapseln täglich liegen, je nach enthaltener Wirkstoffmenge und Körpergewicht. OPC hochdosiert zeigt die beste Wirkung. Unter Umständen ist es im Falle von Allergien sinnvoll ein OPC Bio-Produkt zu verwenden.

Verbesserte Wundheilung

Der in oligomeren Proanthocyanidinen enthaltende Wirkstoff Alpha-Hydrosysäure trägt zu einer verbesserten Feuchtigkeitsbarriere der Hautzellen bei. Wunden heilen deutlich schneller und teilweise werden auch Narben kleiner. Es empfiehlt sich eine zusätzliche äußerliche Anwendung einer Creme, die Oligomere Proanthocyanidine enthalten.

Gesunde Augen

Die Einnahme von OPC kann die Augenbelastung deutlich reduzieren und bekämpft den Grauen Star und die Makuladegeneration. [4] Als Makuladegeneration bezeichnet man eine Augenkrankheit, bei der die Zellen der Netzhaut absterben. Im zentralen Gesichtsfeld wird die Sehfähigkeit beeinträchtigt. Selbst bei Nacht kann die Sehfähigkeit verbessert werden. Die OPC Dosierung zur Unterstützung der Augengesundheit liegt bei ein bis zwei Kapseln täglich, abhängig vom Körpergewicht und der enthaltenen Wirkstoffmenge.

Wirkung bei Krebs

Oligomere Proanthocyanidine können das Tumorwachstum hemmen und die Entwicklung verschiedener Krebsarten verhindern oder reduzieren. Als begleitende Therapie zu einer Chemotherapie hat der Wirkstoff ebenfalls positive Auswirkungen gezeigt. So werden Nebenwirkungen reduziert und teilweise sterben die Krebszellen ab, während gesunde Zellen nicht geschädigt werden. OPC Erfahrungen zeigen zahlreiche positive Auswirkungen von OPC. Die Dosierung liegt bei ein bis zwei Kapseln am Tag in Abhängigkeit von Körpergewicht und Menge des enthaltenen Wirkstoffs.

Diabetes

OPC Kapseln sorgen für einen stabilen Blutzuckerspiegel und helfen somit bei Diabetes. [5] Diabetiker haben sehr oft ein relativ dickes Blut. Vorhandener Zucker kann nur schlecht abgebaut werden. Durch den Wirkstoff wird das Blut dünner und auch Blutzuckerspitzen können schneller abgebaut werden. Der Stoffwechsel wird verbessert, gleichzeitig erfolgt eine Stärkung der Blutgefäße. Die Dosierung hängt vom Körpergewicht und der Menge des enthaltenen Wirkstoffs ab. Sie sollte bei ein bis zwei Kapseln pro Tag liegen.

Verminderung der Thrombozytenaggregation

Thrombozyten sorgen für den Verschluss von verletzten Blutgefäßen. Sie können jedoch auch zu Thrombosen, das heißt zum Verschluss von Gefäßen führen. Die blutverdünnende Wirkung von OPC verhindert ein Verkleben der Blutplättchen und somit können Thrombosen verhindert werden. Die OPC Dosierung liegt bei ein bis zwei Kapseln pro Tag, je nach Menge des enthaltenen Wirkstoffs und Körpergewicht des Einzelnen.

Wie wird OPC eingenommen und in welcher Dosis?

Generell wird eine Einnahme von ein bis drei Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen. Je nach Präparat und Menge des enthaltenen Wirkstoffs sind dies meist ein bis zwei Kapseln täglich. Die Einnahme sollte ungefähr eine halbe Stunde bis eine ganze Stunde vor der Mahlzeit erfolgen. Menschen, die aufgrund der Bitterstoffe mit Magenproblemen reagieren, können den Wirkstoff auch zu einer Mahlzeit beziehungsweise kurz vor einer Mahlzeit einnehmen. Allerdings wird die OPC Wirkung durch Milcheiweiß neutralisiert. Auf Milchprodukte wie zum Beispiel Joghurt, Milch oder Käse sollte sowohl vor als auch nach dem Verzehr verzichtet werden. Wer zwei OPC Kapseln pro Tag einnimmt, sollte diese auf zwei Einnahmen verteilen, also jeweils eine Kapsel morgens und eine Kapsel mittags. OPC Pulver wird in der gleichen Dosierung eingenommen.

Fazit: Warum ist OPC so gesund?

Zahlreiche Studien haben die positiven Wirkungen von OPC bereits nachgewiesen, andere Studien werden noch durchgeführt. Oligomere Proanthocyanidine haben extrem viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit und wird teilweise als Lebenselixier bezeichnet. [6] Es gibt so gut wie keinen Bereich, in dem OPC Studien bis heute keine positiven Auswirkungen zeigen konnten. Die wichtigsten Punkte, die der Wirkstoff haben kann:

  • die stärkste antioxidative Wirkung
  • Gewebe wird regeneriert
  • Falten kann vorgebeugt werden
  • Schutz vor Entzündungen
  • Schutz vor Allergien
  • Schutz der Haut
  • Verbesserung der Leistung der Augen
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Senkung des Blutdrucks
  • Blutverdünnung
  • Hilfe bei Diabetes
  • Unterstützung bei Krebserkrankungen
  • Verhindern der Thrombozytenaggregation
  • verbesserte Durchblutung

 

Kaum ein anderer Wirkstoff hat so viele positive Auswirkungen zu verzeichnen. OPC ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich, neben Kapseln kann auch OPC Pulver verwendet werden. Entscheidend für die Wirkung ist die Menge des enthaltenen Wirkstoffs und selbstverständlich der anderen Inhaltsstoffe. Die Produkte sollten keine Magnesium-Stearate enthalten und selbstverständlich keine schädlichen Inhaltsstoffe. Die Dosierung ist nahezu immer die Gleiche, ein bis drei Milligramm Oligomere Proanthocyanidine pro Kilogramm Körpergewicht. Diese Empfehlung sollte nicht wesentlich überschritten oder unterschritten werden, da dies die Wirkung beeinträchtigen kann. Es geht nicht nach dem Grundsatz „mehr, hilft mehr“. OPC sollte regelmäßig eingenommen werden, damit sich der Körper an den Wirkstoff gewöhnen kann und die positiven Auswirkungen zu spüren sind.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/fuer-immer-jung-mit-resveratrol-oder-opc-13389
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31275511
  3. https://utopia.de/ratgeber/opc-traubenkernextrakt-wirkungen-und-nebenwirkungen/
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31269652
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31151630
  6. https://www.atm.de/blog/redaktionelles/opc-wunderwaffe-radikalfaenger-auch-fuer-hunde
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen